Heute und kommende Woche kein C Training ,da wir spielen .
   D Training findet diese und kommende Woche 16-17 Uhr statt ! (25.4 und 2.5)

 

Ab sofort trainieren wir wieder draußen -  Mittwochs von 18  -  19.15 Uhr !!

nach den Osterferien Montags 17-18.15 Uhr sofern genug Mädels Zeit haben.
           

   
Wir suchen Verstärkung  !!

 

                 Kommt zum Probetraining vorbei !

  Bremer Mädchen ,die bei Jungs spielen, können zudem per Gastspielrecht bei uns spielen  !    
                                                   Ihr spielt euch nicht fest und 1-2 Plätze haben wir meist auch noch frei im Auto !

                                   (Dies gilt auch für andere Kreise und OHZ ,wenn Ihr keine eigene Mädelsmannschaft habt !!)
                                   (Innerhalb von ca. 3 Wochen könnt Ihr bei uns auch spielen ,wenn Ihr euch bei uns anmeldet !)
                                    Ihr könnt also 2 mal spielen - mehr Spiele = bessere Leistung !
                                                                      (ab Frühjahr wieder jeweils Montags und Mittwochs)

 

                Kommende Saison stellen wir eine B Mannschaft - meldet euch rechtzeitig !

                                            meldet euch bei schlittmichael@web.de !

                                Handy 01520/1778255 (am besten per Whatsapp)

 

 

   Zum ÖVB Girlscup (Jg. 04 und jünger)  zu Werder Sports mit Werders Bremens U15 am 3.3
                               (Hier das Bild vom letzten Jahr)     6 .ter Platz bei 18 Mannschaften erreicht !!

Starke Leistung der Mädels - Wir haben spannende Spiele gesehen ,gefightet bis zum Umfallen . Bedingt durch den Armbruch von Marina (Gute Besserung) waren wir nur 6 Spielerinnen . Welches die Mädels durch Kampf und Einsatzwille wettgemacht haben - Klasse Ergebniss - immerhin spielten hier die Vechta/Oldenburger Meister,Verder Meister ,Bremer Meister ,Werder Bremen,Vizegirlscupsieger usw.. mit !

                                        
und wir haben am am größten C Juniorinnen Turnier Deutschlands dem VW Junior Masters
teil genommen!!

am 10.3.2018  erwartete uns eine Megaschwere Aufgabe um ins Master Turnier einziehen zu können .
Es ging gegen SV Güldenstern Stade den amtierenden Stader Meister , die Mannschaften wie Apensen mit 8:1 geschlagen haben und erst im Bezirksturnier im Halbfinale geschlagen wurden und sich für den Bezirk beworben haben !
Wir waren Aussenseiter , aber wir haben  alles geben , jedoch waren wir ein  Jahr jünger wie die Stader Mädchen und der ungewohnter Kunstrasen ließ uns lange mithalten aber kam uns nicht entgegen ,da er doch anders zu bespielen ist wie unser heimische Rasen . Am Ende  reichte es nicht und wir verloren mit  0:5 .

Aber jedes Spiel bringt uns als Mannschaft weiter und das Spiel  war eine gute Frühjahrsaisonvorbereitung für uns . Stade dagegen trainiert seit Januar zwei mal die Woche auf deren Kunstrasen , für uns war das das erste mal in diesem Jahr dass wir draußen waren !  Jolina hat ein Mega Lob sich als Torfrau verdient und auch alle anderen haben Ihr bestes gegeben .

            

 

 

 

 

                         MEGA ------   STABIL ---

             Kreishallenmeister 2017/18
     C-Juniorinnen des ASV Ihlpohl
              8 Spiele = 8 Siege zu Null
           dank unserer Megatorwartfrau !


 

                                                     Kommt einfach vorbei zum Probetraining

Mal etwas anderes Training :      Wintertraining in der Halle ohne Licht mit Leuchtball und Leuchtbändern

                                              

 

Herbst 17/18  - C-Juniorinnen  :
Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg ,bzw wir sind :

 

 

 

 

                    Was für ein Jahr 16/17 !!
 

                           Wir wurden Vizemeister 16/17 des Kreises OHZ in der C !!

                dazu haben wir den 3. Platz in der Herbstrunde und der "Oben Runde" der C-Juniorinnen erreicht !

                   zudem sind wir Herbstmeister in der  D-Juniorinnenliga OHZ geworden - Hallenmeister in der D
                   dazu Frühjahrsmeister in der D  und wir sind   Girlscupsieger des Bereiches OHZ/VER/ROW
                        mit der Teilnahme des Landesturnieres Niedersachsens in Barsinghausen

                                                         Danke Mädels !         
                                                    Euer Trainer Michael

    
         

 

 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Wir hatten diesmal 3 Tage Pause zwischen den Spielen und nutzen diese zur Erholung - am 22.9. 18.30 Uhr traten wir in Dannenberg an .


Leider war der Platz nicht gut und so waren einige Löcher im Boden ,aber das betraf ja beide Mannschaften und war auch für das Danneberger Spiel ein Nachteil . So war Virginia diesmal wieder im Tor und gab die nötige Sicherheit gegenüber der Mannschaft die am Ende der Saison die Torschützenkönigen(Nummer 4) stellen würde . (30 Tore) .

Sehr früh war zu erkennen ,das wir körperlich unterlegen sein würden und auch spielerisch hat die Dannenberger Mannschaft eine Menge zu bieten . Aber um zu lernen hatten wir uns ja in der C angemeldet . Umso erstaunlicher war es ,dass wir mit 1 :0 durch Liana in Führung  gingen . So gab es in diesem Spiel Chancen für beide Seiten ,die Virginia oft klären konnte und auf der anderen Seite die Danneberger Torwartin . Liana und Eileen prüften nochmal die Danneberger Torhüterin ,bis ein schlecht geschossener Schuß in der 13 Minute  (oder sollte eine Flanke werden) Virginia überraschte und dann doch ins Tor trudelte.

Wir fingen uns rasch und hielten das Spiel weiter offen . Eileen versuchte immer wieder die Kreise der Nummer 4 einzuengen und das gelang ihr gut und trotzdem blieb Sie immer eine offensiv treibene Kraft nach vorne . Kurz vor der Pause ausgewechselt, um zu verschnaufen, nuzte die Janika Runge (die 4 ;-)) Ihre Freiheit zur Führung .
2:1 eine Minute vor der Pause - Schade ,etwas unglücklich gingen wir in die Pause . Trotzdem ist das eine Megaleistung gewesen .  So motivierte ich die Mädels nochmals und bis zur 45ten Minute hatten wir noch einige Chancen zum Ausgleich .

 

So kam nun Virginia ins Feld und Theda ging ins Tor . Diese war dann aber machtlos gegen eine Kombination mit sehenswerten Abschluß zum 1:3 für Dannenberg .
Eileen war der Schatten der Nummer 4  ,diese jedoch zeichnete sich nicht nur durch eine tolle Torquote aus ,sondern durch Ihren Spielwitz und verlagerte das Spiel auf andere Spielerinnen .Die Kraft ließ langsam nach .

 

Im Schnitt waren wir 2,4 Jahre jünger . Geburtsjahr 2006 gegen 2002 standen hier auf dem Platz . Aber die Kleinsten machten wieder alles durch Ihre Kampfkraft und Mut wett .

7 Minuten vor Schluß musste Vanessa erschöpft vom Platz . Vivien wollte nun auf Links zeigen wass Sie kann .
Eileen war mehr gelaufen wir manche Bundesligaspielerin . Nun fehlte unsere "Mauer"
So fielen leider dann in der 55 ten und 58ten Minute die letzten beiden Tore und wir verloren mit 1:5 .
(Hat der Trainer also heute  gelernt : Wunsch erfüllen gut ,aber unpraktisch fürs Ergebniss ;-))

Wir waren heute zwar unterlegen ,konnten aber zeigen warum wir zurecht in der C spielen und die Mädels haben eine Menge dazu gelernt.  1:5 ist dann auch das zweitbeste Ergebniss eines Gegners gegen Danneberg ,nur Axstedt war ebenbürtig mit Danneberg ,wir waren der Beste Verlierer im Kreis .
Davon können wir uns nichts kaufen ,aber Stolz können die Mädels auf Ihre Leistung sein !!  BRAVO !!!

Bild des Benutzers ms-admin

Nur 48 Stunden lagen zwischen den beiden Spielen .

So war es nicht verwunderlich ,dass das tempo heute langsamer als gewohnt war . Trotzdem konnten wir durch Liana und Virginia und in der Ersten Halbzeit durchsetzen und führten mit 2:0 . Viel wurde im Mittelfeld gearbeitet und so gelang aber den Gästen auch wenig . Einige Chancen ließen wir aus und so gingen wir in die Halbzeit .

Durchaus zufrieden konnten wir sein . So flog ein satter Schuß unhaltbar ins gegnerische Tor zum 3:0 . Langsam stellten wir aber nun das arbeiten ein und so konnte Beckedorf nochmals verkürzen zum 3:1 Endstand.

Heute ein Arbeitssieg ,der aber durchaus spielerisch bewies ,dass wir den Ball auch halten können und immer nachlegen können ,sofern wir müssen.

Bild des Benutzers ms-admin

Mittwoch ,der 14.09.2016 geht in die Geschichte ein als erste Sieg einer C-Juniorinnenmannschaft des ASV Ihlpohl . Der ATSV Scharmbeckstotel war zu Gast bei uns und kam als Favorit zu uns . Die Mannschaft hatte uns schon im Finale der Meisterschaft der D besiegt und so waren wir gespannt auf das Spiel . 

 In diesem Spiel hatte ich 2 Taktische Änderungen vorgenommen  ,welches mit  3 Toren bis zur Halbzeit  belohnt wurde . Aber völlig verdient führten wir mit 3 : 0 - 2 Tore von Liana und kurz vor der Halbzeit konnte Jolina auf 3:0 erhöhen .

Besser auf uns eingestellt begann die Halbzeit gut für den Gast aus Scharmbeckstotel ,jedoch konnten wir unser Tor "sauber" halten .Durch die hohe Temperatur (ca 30 Grad) legten wir jeweils noch eine kleine Pause in der Hälfte der Hälfte ein.

Im letzten Viertel ging Theda wieder ins Tor und Virginia ins Feld .
Diese belohnte sich dann  mit dem 4:0 und 5:0 dem Endstand.
Sehr eindrucksvoll unsere Mädels heute . Wahnsinn - 3 Punkte für uns !!

Bild des Benutzers ms-admin

Unsere Mädels wollen etwas erreichen: Besser spielen als andere und lernen wie man mit besseren und auch älteren Gegnern zu spielen hat. So meldeten wir kurzentschlossen eine C Mannschaft nach und bekamen dann gleich in einer Woche das Nachholspiel in Axstedt. Einer Verlegung wurde wiedersprochen, auch telefonisch war da nichts zu machen . Alle Mädels ließen daher ihre Termine fallen und wollten spielen. Krankheitsbedingt fielen dann aber doch einige aus und so traten wir mit 8 Mädchen in Axstedt an. Unser Durchschnittsalter 10,75 Jahre - das der Axstedter 13,5 Jahre. Diese waren in der letzten Saison Früh- und Herbstmeister in der C und diese Mannschaft hat ebenfalls in der B die Herbstmeisterschaft erspielt .

Wir waren also gewarnt und rechneten mit einer guten und überlegenden Mannschaft.

Auf dem Bild gut zu erkennen die Größenuntschiede.

Aber davon ließen sich unsere Mädels nicht einschüchtern. Früh angreifend, gut gestaffelt stellten sich die Mädels entgegen und hatten ihre ersten Chancen und konnten die Angriffe der Axstedter immer wieder unterbinden, was den gegnerischen Trainer zur Weißglut brachte und unschöne Worte von ihm fielen. Davon ungeachtet schmiss sich Jolina in jeden Zweikampf. Zwei Köpfe größer waren Ihre Gegnerinnen, aber es gelang ihr nicht nur den Ball abzunehmen ,sondern diese auszuspielen und oftmals noch einen Pass zu schlagen. Dieser Kampfgeist steckte an und brachte alle Mädels nach dem Spiel dazu Jolina zu bejubeln und zu beklatschen!
Theda im Tor zeigte heute warum Sie beim Werder Cup zur besten Torhüterin gewählt wurde. Egal ob Flachschüsse oder hohe Bälle - sie schnappte sich alle. Selbst 2 Gewaltschüsse konnte Sie glänzend parieren. Wahnsinn Theda !! Der Hammer !!
Aber auch Vivien steigerte sich immer mehr und nach anfänglich mißglückten Schüssen fand Sie langsam zur gewohnten Stärke zurück und vereitelte das ein oder andere mal ein Durchkommen der Gegner. Schade 2 mal konnte Sie nach vorne kommen, aber schaffte den finalen Schuss nicht.

Eileen glänzte heute auf der linken Seite. Sie hat heute im wahrsten Sinne des Wortes für 2 gefightet. Ging es nach vorne stürmte sie nach vorne. Ging es nach hinten rannte sie zur Verstärkung nach hinten und sicherte den Ball ab. So konnte Sie defensiv heute alles klären und man konnte keinen Altersunterschied erkennen, als sie sich immer wieder in die Zweikämpfe schmiss und immer noch ein Auge auf Gegenspieler und eigene Spieler hatte. Als Trainer kann ich nur sagen, weiter so - Die Zukunft sieht so aus und wenn ich Eileen so lobe gilt dass natürlich auch für Vanessa. Bumssssss - Da war der Ball der Gegnerin wieder weg. An Vanessa kam heute niemand vorbei. Jogi Löw sollte mal überlegen ob nicht auch Frauen in die A Elf gehören - Die dt. Abwehr kann Vanessa gebrauchen ;-))

Virginia spielte Fußball, wie man ihn von Bundesligaspielerinnen erhofft. Ballabschirmung, Dribblings, Tecklings, mal schnell, mal langsam zeichnete sich "Gini" heute wieder aus. Demzufolge hatten die Axstedter Mädels arge Probleme sie in den Griff zu bekommen.
Liana kämpfte wie eine Löwin, konnte sich immer wieder durchsetzen und auch nach hinten viel unterbinden. Ihre Angriffe auf das gegnerische Tor waren wunderschön wurden leider oftmals noch unterbrochen. Schade, denn einige der Schüsse sitzen sonst. Beim nächsten Mal wieder.

Unschöne Seiten gab es leider auch in diesem Spiel, : So wurde eine der Damen 2 mal ermahnt ,wegen Nachttretens ,dann mit Gelb verwarnt ,da Sie mehrfach auf eine Spielerin eingetreten hat . Eileen hatte ,beim Spiel einen Heulkranpf ,weil Sie so zugerichet wurde und zeigte aber Ihrer große Stärke indem Sie immer wieder die Angriffe trotzdem unterband (einige  blaue Flecke ! ) . Statt die Spielerin herunterzunehmen wurde Sie Ihrem Schicksal überlassen und das grenzte dann in Glatt Rot . 5 Minuten vor Schluss prallte Sie wieder auf unsere Abwehr und wollte mit der Hand ausholen und zudem scheinbar treten . Um deeskalierend einzugreifen versuchte ich meine Spielerinnen zu ermutigen weiter zu kämpfen und sagte: Macht weiter Mädels ,die kann nichts , wir schaffen das . Zu meinem Spielerinnen gemeint und gesagt,hat sich die Dame dann selbst angegriffen gefühlt und ließ aber von meinen Mädchen ab und beleidigte mich dann .Ich hatte eine  Spielerin schon heruntergenommen hatte ,da Sie mitlerweile Angst vor dem Gegner bekommen hat ,welches durch Ihre harte Gangart und verbalen Drohungen mehrerer Spieler gegenüber uns resultierte . " Ich steche dich ab (Wurde von unserer Spielerin gegenüber dem Gegnerischen Trainer nochmals in der Halbzeitpause bestätigt !) oder Nach dem Spiel kannst Du Dir Prügel abholen ,waren einige der Sätze die wohl gefallen sein sollen .
Hätte ich das selbst gehört ,hätte ich das Spiel sofort abgebrochen - Begleitende Elternteile waren einfach nur entsetzt .

 

So war das Spiel eigentlich schon entschieden und 0:0 war dann auch für die Gegner in Ordnung .
Es kam kaum noch was zustande bei denen und wir begnügten uns jetzt mit teils defensiven Aufgaben. Durch die Dezimierung des Gegners kam nochmal deren Willen zurück und es reichte eine Einzelleistung, um das Spiel in der Verlängerung zu entscheiden. Durch die Verletzungen und Unterbrechungen lief das Spiel 2 Minuten länger als gespielt werden müsste - Ein Durchmarsch einer gegnerischen Spielerin durch  vier von uns reichte fast um auf unser Tor zu schießen...das gelang ihr nur halb - endete in einem Haufen Spielerinnen wo Theda die Hand auf den Ball warf und dann von der Fußspitze der Gegnerin behindert wurde und gefault wurde. Der Ball wurde leicht dabei berührt und kullerte bei uns ins Tor. Kurz danach war Schluss. Ärgerlich, aber der Schiedsrichter hatte entschieden und vorm Spiel hätten wir das Ergebnis auch sofort angenommen, denn zweistellig zu verlieren hatte jeder von uns erwartet . So blieb die Erkenntnis. Bei den C - Mädchen können wir uns schon durchsetzen!

 

 

Seiten