Wir sind die Mädchen des ASV der Jahrgänge 2003-2004 oder auch jünger und suchen weiterhin Verstärkung für Bezirksliga/Kreisliga oder andere Aufgaben .
Gestalte mit Deinem Können unsere gemeinsame Zukunft  !
         Zudem suchen wir eine Torhüterin ,welche unsere "Jüngeren" entlasten könnte .
Wir bieten ein erfahrenes Trainerteam und individuelles Leistungsgerechtes Training welches einmalig im Kreis OHZ ist.

 

          
- meldet euch bei schlittmichael@web.de !)

   Handy 01520/1778255 (am besten per Whatsapp)

Du willst was erreichen ? komm zu uns ,  mit uns schaffst Du das !
                                                     Kommt einfach vorbei zum Probetraining

 

Keine C - Mannschaft bei euch ?
Lust auf Fußball -Ihr könnt auch als Gastspielerin aus Bremen (wenn Ihr bei den Jungs spielt) zu uns kommen !

Lust auf Fußball - ihr spielt bei den Jungs im Kreis OHZ  ,dann  kommt doch  als Gastspielerin zu uns !

                   NEUE Berichte findet Ihr weiter unten !

 

                    Trainingszeiten abwechselnd Montags von 18 -19.00  Uhr und Dienstags

                                           und  Mittwochs    die D von  17.00 Uhr - 18.15 Uhr  
                                                                                   und die      C 18.15 - 19.45 Uhr
                                                 auf dem Fußball Platz von  Ihlpohl

 

In die Saison 17/18 erfolgreich gestartet

 

Was ein Jahr 16/17
 

Vizemeister 16/17 des Kreises OHZ in der C !!

dazu den 3. Platz in der Herbstrunde und der "Oben Runde" der C-Juniorinnen erreicht !

 

zudem sind wir Herbstmeister in der  D-Juniorinnenliga OHZ geworden - Hallenmeister in der D
dazu Frühjahrsmeister in der D
dazu noch   Girlscupsieger des Bereiches OHZ/VER/ROW
mit der Teilnahme des Landesturnieres Niedersachsens in Barsinghausen

 DANKE Mädels !            Euer Trainer Michael Schlitt
    
 

         

 

Was bisher geschah lest Ihr in den Berichten unten
 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Am Samstag morgen den 5.8  ging es nach Brunsbrock - Wir wurden mit TV Oyten und Weyhe und anderen Mannschaften eingeladen  .  3 Mädels fehlten leider - aber wir  traten mit 9 Mädels auf 7er Feld an  . Trotz einem 3:0 gegen den TV Oyten reichte es nicht zum Turniersieg und so wurden wir "nur " Zweiter - "Nur eigentlich " , weil wir das einzigste Gegentor für den TSV Brunsbrock selbst gemacht hatten und diese nicht eine einzige Chance hatten auf unser Tor zu schießen . Im Spiel gegen den TSV Martfeld wurden  5 Chancen leichtfertig vergeben und endete für uns unglücklich mit  0:0. Aber  bei großartigem Kampf der Martfelder die sich in jeden Ball warfen (Wurden durch den TSV Brunsbrock unterstützt ,da Sie nur 6 Spielerinne mit hatten). Den  TSV Weyhe konnte man mit 1 :0 besiegen und VFB Walsrode mit 2:0 . Trotzdem freuten wir uns über einen guten Neuen Spielball und den 2 Platz in einem hochklassig besetztem Turnier ,welches der TSV Weyhe Lahausen gewann

 

Am Mittwoch darauf ging es dann gegen unsere U13 von Peter auf 9er Feld

Erstmalig wollten wir 9er Feld testen mit unserer neuen C - verstärkt durch die D .

Wir spielten 3 mal 25 Minuten und konnten uns  die ersten 25 Minuten eingewöhnen . So waren ein gleichwertiger Gegner . Im zweiten Drittel wurden die Jungs mutiger und so führte ein Fehler unserer Abwehr zum Gegentor . Aber genau deswegen spielten wir an diesem Tage . Noch vom ersten Gegentreffer geschockt war eine schnelle Kombination für uns zu schnell und es stand 0:2  . Evke die beiden Drittel im Tor hielt bis dahin gut und konnte aber die 2 Tore nicht verhindern ,da die Abwehr vorher überspielt wurde . Klasse Evke !

Das dritte Drittel sah jetzt anders aus - Jolina war nun im Tor und  wir kombinierten und spielten bissiger und Virginia konnte in zusammenarbeit mit Liana das 1:2 erzielen - regulär stände es nach 60 Minuten 1:2 für die Jungs . Die Trainer der Jungs wurden nun deutlich lauter und wir drängten auf das 2:2 . Unser Zusammenspiel wurde besser - es wurde mehr miteinander gespielt . Eileen und Vanessa rückten jetzt auch mehr ins Geschehen und die Zuteilung in der Abwehr gelang jetzt besser  .

Doch das 2:2  viel leider nicht , mit dem Abpfiff fiel durch eine Superkombi der Jungs das 1:3  in der 75ten Minute .

Es hat allen Spaß gemacht und wir ärgerten uns aber doch ein wenig ,denn wir können besser ;-) 

Ich bin sicher wir wiederholen das nochmal .

 

 

 

 

 

Am darauffolgenden Mittwoch testeten wir gegen unsere U14 die mit Ritterhude gemeinsam spielen , auf 11er Feld.

Das Spiel war gewagt ,denn je älter die Jungs werden ,desto dynamischer und kräftiger werden diese .
So enstand das  Zitat  der Mädels :Hoffentlich  nicht drei oder vierstellig verlieren .

 

Alle Mädels waren dann aber trotzdem da und wir spielten diesmal auf Großfeld ,auf große Tore . Damit die Jungs aber auch gut trainieren konnten ,hatten wir vereinbart das meine Co Trainerin  Birte ins Tor geht .

Tatsächlich aber war es ein wirklich gutes Spiel . So waren wir natürlich unterlegen in vielen Bereichen . Aber im Laufe der Zeit gelang es uns zusammen zuspielen .  Pressing ,Ablaufen,Abseitsstellen wurde nach und nach besser . Einzig die Zuteilung im Abwehrbereich war anfang noch schlecht und so vielen dann auch 3 Tore in der ersten Halbzeit weil die Jungs ein ziemlich perfektes Dreieckspiel beherschten und wir den Gegenspieler in der Abwehr nicht übergaben .

Zur Halbzeit motivierte ich alle nochmals ,denn den Respekt der Jungs hatten wir uns schon erkämpft .

Zudem gab ich nochmal Hinweise wie man ein Dreieckspiel im gemeinsamen Pressing unterbinden kann und das gelang sehr gut .

Ein Tor viel dann doch gegen uns zum 0:4 Endstand . Leider konnten wir unsere 3 Chancen leider verwerten.
Zudem verschossen wir sogar einen Elfmeter .

 

Am Anfang waren wir nur Mädchen - am Ende waren wir ein Gegner der Jungs und mit 0:4 konnten wir sehr zufrieden sein .

Birte hielt aber auch fantastisch und zeigte Ihre Klasse und ließ die Jungs und Trainer das ein oder andere male  verzweifeln.

Das Spiel zeigte ,wer zu uns kommt kann mit uns viel erreichen !

So sind alle die Neu bei uns sind eine echte Verstärkung und wir freuen uns auf die Saison.

 

Bild des Benutzers ms-admin

Unverhofft , kommt oft - Nie hätte man geglaubt ,dass Lesumstotel 1:8 in Beckedorf untergeht und wir nach einer sehr guten Saison Zweiter in der Kreisliga C OHZ werden würden.

So nahmen wir das nette Angebot der Dannenberger an ,statt am Wochenende ,wo von uns auch die Hälfte nicht da waren , das Supercupfinale am Mittwoch den 21.6.2017 zur Saisonabschlußparty vom TSV Dannenberg auszutragen . Virginia hatte von Barsinghausen eine riesen Blase am Hacken durch Ihre Neuen Schuhe mitgebracht und darf sich nun NFV Spielerin nennen und sollte eigentlich geschont werden. Aber wollte Sie nun doch unbedingt mitmachen und die Erste Halbzeit ging Sie ins Tor .

In einem ziemlich ausgeglichenen Spiel mit Chancen für uns und für Dannenberg blieb es lange beim 0:0 .
90 Sekunden reichte aus  der Torjägerin Janika Runge des Frühjahres uns 2 Tore einzuschenken .
2 mal schloß Sie im Strafraum ab ,sodass wir nicht ohne Faul dazwischen gehen konnten . Es blieb beim 2:0 für  Dannenberg.

Halbzeit

 

Gini drängte nun auf Feld ins Spiel - Jolina ging nun ins Tor.

 

Mit viel Drang fingen wir an - drückten und kombinierten und Liana konnte 2 Minuten nach Anpfiff das 1:2 erzielen .

Nun drängten wir ,doch konnte mehrfach die sehr Gute Torhüterin Anna Lena-Köster das Tor verhindern.

Im Gegenzug konnte Jolina 2 mal sich fast Weltmeisterlich Auszeichen und hielt den Kasten sauber .

Die Dannenberger wirkten erstmals diese Saison verunsichert . Die Spannung war riesig .

Doch verdient mit einem Tor konnte der TSV Danneberg den Sieg über die Zeit schaffen und wurde damit Supercupsieger .

Ein Klasse Spiel für beide Mannschaften und eine spannende Sache für die Zuschauer.

Am Schluß wurden dann alle geehrt von der Staffelleiterin Joann Glunz . Vielen Dank !

 

Vielen Dank für die Einladung nach dem Spiel mit euch zu Grillen .

 

Bild des Benutzers ms-admin

Einen großen Dank an den ATSV dass das Spiel verschoben werden konnte auf den 3.6.2017  ,sodass wir kein weiteres Spiel vor der Fahrt der D nach Basinghausen haben(10.6) .
Heute war unserer Girlsday und wir waren schon den ganzen Tag auf dem Platz .
Einige der Mädels waren abends schon ein wenig Müde - seit 10 Uhr bauten wir den Platz auf (siehe extra Bericht bei Erlebten) und um 18 Uhr wurde das Spiel angepfiffen.
Heute waren wir komplett ,jedoch wurde der Tag morgens getrübt als Liana ankam und mitteilte Ihr Zeh könnte gebrochen sein und Sie könne nicht spielen. So konnte Sie natürlich nicht spielen . Im Laufe des Tages ,von mir nicht bemerkt, gingen die Schmerzen weg und durch Argumentation der Mädchen , nahm ich Liana wieder im Spielbericht auf und Sie sollte spielen und signalisieren ,wenn es nicht gehen würde.

Die Erste Halbzeit waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und einige wirklich schöne Spielzüge, hüben wir drüben entwickelten sich . Jedoch konnten wir die schnelle Nele beim 0:1 in der Vierten Minute nicht halten . Theda war an dem Schuß machtlos - zeigte aber immer wieder wie soverän Sie im Tor steht ,sodass die geforderten Schüsse aus der Zweiten Reihe ausblieben.  Unbeeindruckt trieb heute Vivien (Die ein tolles Spiel machte) die Mannschaft an und verteilte gut und forderte immer wieder alle Mädels auf weiter zu spielen ,so konnte Virginia in der sechsten Minute den Anschlußtreffer erzielen. Mit der Hereinnahme von Eileen auf der Linken Seite konnte der Vorwärtsdrang von Nele und Lina ganz gut gestoppt werden . In der 18ten war es wieder Virginia die diesmal auf der linken Seite abzog mnachdem Ihr Eileen den Ball zugespielt hatte ,zum 2:1 Führungstreffer .  Ich wechselte Verletzungsbedingt aus und 10 Sekunden später wurde Vanessa in der Mitte gefoult und hatte einen Satz Stollenabdrücke am Bein ,wo die gegnerische Spielerin sich sofort für entschuldigte - Erwarteten alle jetzt einen Pfiff oder das herausspielen des Balles ,wie man es machen sollte ,blieb dieser aus . So rannte Nele unbedrängt weiter aufs Tor und schoß  und Theda ließ ungläubig den Ball durch . hmm
Gesprächsthema Nummer eins in der Halbzeit war diese Aktion . Meine Spruch dazu : nicht ärgern ,die Antwort liegt auf dem Platz - schiesst selbst Tore .
Taktisch änderte ich nun auf eine Dreier Kette um und so konnte Gini ein Stück vor rücken lassen zudem konnten nun Vanessa oder Vivien  mit ruhigem Gewissen aus der Dreierkette sich im Angriff einschalten .

 

Trainingseinheit am Mittwoch war :   60 Minuten im Keis auf Zwei Tore gezielt --immer wieder schießen aufs Tor   llinks : Innen Pfosten zwischen Stangen und rechts : auf Pilonen am Innenpfosten . Zudem gab es jede Menge Tipps . 

Tja und das Ergebniss war dann um so erstaunlicher . Wurde der ATSV eigentlich nicht schlechter ,nutzen wir jetzt unsere Torschancen . Am Ende stand ein 9:2 für uns auf dem Papier . So gut wie jeder Angriff wurde bis zu letzt gespielt und dann mit Übersicht abgeschlossen   !!!  

Wo wir sonst auf 15 Meter schon aufs Tor gezielt hatten, gingen wir jetzt bis zum Fünfer hinein und schauten uns die Ecken aus . Gini hatte am Schluss 5 Treffer erzielt und auch die verletzte Liana hatte 2 geschossen . Gini hatte einmal statt selbst zu schiessen mustergültig Theda bedient (welche dann traf) und Vanessa konnte auch noch 2 Treffer erzielen . Gewertet wurde aber nur ein Tor ;.-)  

Eileen wurde leider noch verletzt ,(Von hinten ankommende Gegnerin hatte nachdem Sie Eileen den Ball weggeschossen hatte dann die Archillesverse getroffen und das in der Höhe der Mittelllinie - zum Glück nichts passiert ,das hätte böse ausgehen können , nur ist das äusserst Schmerzhaft )

 

Ein für uns überraschender aber Super Abschluß des Tages .
Nun sind wir Zweiter und warten drauf was Lesumstotel macht -
 

Bild des Benutzers ms-admin

Nachdem die D im Girlscup am Wochenende zuvor gespielt hatte und diesen auch gewonnen hat . Folgte nun das verschobene Spiel ,welches wir  sonst an den abend vor den Girlscup gespielt hätten. Man merkte den Mädchen die Anstregung noch an  (+Ligaspiel gegen Wörpedorf D) , aber wir machten heute trotzdem ein tolles Spiel .


Gutes Zusammenspielen ermöglichte uns lange ein 0:0 - Virginia konnte in der 20ten Minute  durch durch einen öffnenen Pass von Eileen das 1:0 erzielen . Einige Möglichkeiten ließen wir aus und so rächte sich das in der 28ten Minute als Janika Runge das 1:1 erzielen konnte . Es ging in die Halbzeit und ich war sehr zufrieden.


Zusammenspiel und Kampfgeist passte und blieb auch in der zweiten Halbzeit erhalten - megachancen ließen wir aber aus und das rächte sich wiedermal gegen Dannenberg und so kassierten wir das 1:2 in der 35ten Minute ,als wir einen Moment nicht aufpassten . Wie im letzten Spiel hatten wir mehr Torchancen - trafen aber nicht .

 

Die 50te Minute entschied das Spiel und Sarah-Alexandra Garthe schoß das 1:3 für die Dannenbergerinnen . Trotzdem konnten wir zufrieden sein . 3 Treffer hat Dannenberg in der ganzen Saison zugelassen ,zwei davon von uns - un mindestesn 20 Torchancen hatten wir in beiden Spielen (Ein Elmeter verschossen)  - Daran müssen wir arbeiten . Aber hat trotzdem riesen Spaß gemacht heute und es war ein tolles Spiel von beiden Seiten .

 

Am nächsten Abend hatten wir dann die Wörpedorfer C ,das erste mal bei uns . Wir schonten mehrere Spielerinnen an diesem Tag ,da wir am folgenden  Tag das D Spiel gewinnen mussten ,um dort Meister zu werden . So fehlten heute Vanessa und Virginia,Theda . Blöderweise war kein Schiedsrichter gekommen und so mußte ich pfeifen ,sehr zum Unmut meiner und der gegnerischen Spielerinnen . Wir viertelten die Zeiten und spielten so 4 * 15 Minuten um eine Trinkpause zu machen ,da sicherlich die 30 Grad auf dem Platz erreicht wurden . Aber statt zu spielen ließen wir uns auf völlig unnötige Zweikämpfe ein und es entwickelte sich kein schönes Spiel .Letztentlich schossen die Wörpedorferinnen das 1 : 0 vor der Halbzeit  ,welches dann wohl laut Aussage der Gegner nach dem Spiel auch ein Abseitstor war . Vivien und die anderen kämpften zwar ,jedoch schafften wir heute kein Zusammen nach vorne und wieder zurück . Allerdings zählte ich ca 10 Torabschlüsse auf das Tor der Wörpedorferinnen . Das muss besser werden !!   und habe ich am Mittwoch drauf auch zur Trainingseinheit gemacht.
Spiel ging mit 0:1 verloren und zurecht durften sich die Wörpedorferinnen freuen gewonnen zu haben . Wer das Tor nicht macht kann nicht gewinnen .

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Auswärts in Beckedorf - Heute wurden einige Spielerinnen geschont und so bot sich die Gelegenheit heute anders zu spielen . So taten wir uns etwas schwer gegen die mitlerweile besser spielenden Beckedorfer Mädchen . Wir brachten das Spiel mit 4:0 aber sicher nach Hause (zur Erinnerung ,das Hinspiel gewannen wir mit 10:0 . Enola hätte fast Ihr erstes Tor geschossen ,aber ohne Torlinienkontrolle war nicht zu ermitteln ob der Ball im Tor war oder nicht . Weiter so Enola ,demnächst schießt Du bestimmt Dein Tor !

 

Das Rückspiel gegen Lesumstotel stand an . Unsere "Kleinsten" wechselten sich sonst  im Tor ab . Aber wie der Song schon so gut betitelt ist -  Wir sind Groß - und das sind unsere beiden Kleinsten auf jedenfall - In beiden Hälften stand die Null und Jolina war es heute und zeichnete sich dann mehrfach aus und hielt auch die Schüsse ,die die Lesumstotlerinnen schon im Tor sahen . Wenn Theda unser Phanter ist ,dann ist unsere Jolina der Jaguar unter den Torwartinnen. MEGA !  

  Aber zum Spiel : gewarnt vom letzte Spiel stellte ich uns etwas defensiver auf um möglichen Doppelpässen entgegen zu wirken . Das gelang auch ganz gut ,jedoch war heute bei Lesumstotel weder Okka noch Jule oder Seline aus der Mannschaft von Frank/Thomas  dabei .  Dadurch entwickelte sich ein anderes Spiel und so konnten wir in der ersten Halbzeit mit 2 :0 in Führung gehen . Hätte durchaus höher sein müssen ,aber Elmedina ist eine sehr Gute Torwartin und konnte unseren Sturmdrang dann bremsen . Zudem fehlte uns heute Virginia und auch Theda und Juline fehlten heute .

Zur Zweiten Halbzeit kam dann auch Frank (der Trainer der B Mädels Lesumstotel ) hinzu und verteilte und ordnete das Spiel besser und so musste ich auf eine Dreier Kette wechseln und dies drängte uns mehr in unsere Hälfte zurück und brachte einige hochkarätige Chancen .

Ein Freistoß muss man von den Lesumstotlerinnen hervorheben . Ein Gefühlvoller Schuß unter unsere Latte sollte den Anschlußtreffer erwirken . Jolina machte sich jedoch Lang und konnte den Schuß noch gerade abwehren . Unsere Entlastungangriffe waren zu unplaziert und so blieb es am Ende beim 2:0 für uns .
So freuten wir uns über den Sieg
Wir wünschen den B Mädels dass Sie Meister werden . Eine Tolle Truppe ,die Frank da hat .

 

Bild des Benutzers ms-admin

Die erste Halbzeit hatten wir die Sonne im Gesicht und den Wind gegen uns . Der brachte desöfteren sogar den ball vom anderen Spielfeld zu uns. Dankenswerter Weise war das Spiel um einen Tag verschoben worden . So konnten aber auch beim ATSV 3 Mädels ,die sonst in der B spielen mit spielen .

    
Wir mussten auf dem Trainingsplatz spielen ,also dem Feld wo die Eckfahne ca. 5 Meter von der 16 Meter Markierung steht - damit ist der Platz ca. 50 Meter breit und bei uns lang (45-90 Meter kann das Spielfeld breit sein in D.)  Auf unserem Platz wäre das ein D Juniorinnen Spielfeld und damit für uns schwieriger zu spielen ,da wir Tempovorstösse nicht so perfekt spielen können und uns das überspielen von mehreren Linien oder 4er Ketten auszuhebeln nicht so gut gelingt. Das gelang uns in der ersten Halbzeit überhaupt nicht. Beide Mannschaften hatten mit den wiedrigkeiten des Platzes zu kämpfen .Liana wurde gleich mit 2-3 Spielerinnen attackiert und Virginia hatte noch genug vom Vortag (6 Treffer !!) Technisch gut ausgebildet versuchten die Scharmbeckstotler ein Spiel aufzuziehen ,jedoch hoppelten die Bälle öfters  . Auch hatte der ATSV heute eine letzte "Frau" hinter ihrer Abwehr stehen um uns am durchkommen zu hindern .

Etwas einfallslos versuchten wir die Bälle gegen den Wind zu treiben . Trotzdem hatte Kimba  2 mal große Probleme  .( Sie konnte den Ball nach oben abwehren und erst im Nachfassenhintzer sich  halten können. )
Theda dagegen die heute soverän im Tor stand hatte nur 2 Ecken zu überstehen ,die aber sehr gefährlich hätten werden können . Eileen versuchte ich zu schonen und brachte Jolina - Juline war ein wenig krank und wollte daher nicht allzu lange spielen.   Es blieb beim gerechten 0:0 zur Pause .

 

       
Ich änderte die Taktik und die Mädels sollten auch  den 12ten Mann nutzen . Das gelang schon bei einer Ecke von Liana ,die ausnahmsweise kurz spielte und den Pfosten traf ,wo der Ball dann Lina traf und der Ball dann ins Tor ging . Schön wenn mir jemand auch zu hört ;-)) Das 1:0 änderte alles . Plötzlich gelang uns viel mehr und wir erkämpften uns ein Übergewicht . Da auf dem Platz Tikitaki einfach nicht angesagt ist ,riet ich zum nutzen des Windes und der kurzen Entfernung zum Tor. Trotzdem erkämpten sich beide Mannschaften keine großen Vorteile -

 

Erwähnenswert ist das frühzeitige herauslaufen von Theda ,welche dann den Ball nach vorne schoss . Ohne diese sehr guten Aktion ,hätten wir den Ausgleich kassiert !
Aber Theda war heute sowas von Soverän im Tor . Echt stark !! 
Aber warum hätte auch sonst der Werder TW Trainer damals vorgeschlagen Sie zur besten Spielerin im, Tor zu benennen inkl. Training bei Werder . Da steht Theda nun auf der Liste der möglichen Talente und auch beim Girlscup ,und in Findorff wurde ich auf Sie angesprochen. Zudem 2 mal beste TW in Schwanewede und in Dannenberg runden das Ergebniss für Sie als TW ab ,trotzdem entwickelt Sie sich im Feld auch gut und so sind 2 Beine besser als ein Bein, um Ihr Ziel zu erreichen (Nationalspielerin) Wir geben alles um Ihr das zu ermöglichen !
Zudem ist es Ihr Wunsch gewesen ins Tor zu gehen ,was Sie jedes zweite Training auch wissen lässt und an dem anderen Tag will Sie ins Feld   ,-))  ja so sind Kinder halt . Ich bin froh Sie fördern zu können bei beiden Wünschen .Davon ab ,heute  hatte Theda keinen einzigen Schuss parieren müssen .
    
Theda weisst Ihre Mitspieler bei der Ecke ein

Meine " technisch schwache Abwehr" (meine beiden Innenverteiger ) war so schwach heute ,dass Sie dann kein Tor zu ließen - Möchte gar nicht wissen ,wie es ausgeht ,wenn Vivien (nach Krankheit (Fußballverbot letztes Jahr)) und Lilli (spielt seit 6 Monaten erst Fußball)  technisch besser werden . Muss dann wohl ins Minus gehen ;-))

So aber erzielte Vivien das 2:0 in der 35.ten Minute durch ein Schlag nach vorne . Unhaltbar flog der Ball begünstigt ca. 30 Meter ins Tor - geblendet durch die Sonne hatte Kimba keine Chance . Viviens Jubel war grenzenlos ..

   

Geschockt von dem Tor konnte Jolina sich einfach fast ohne Gegenwehr durchspielen und erzielte eine Minute später das 3:0 . 

Nachdem sich alle beim ATSV wieder gefangen hatten - hatte sich Eileen ,die meist Nele oder Lina störte mit einem Übersteiger und einem angetäuschten vorbeigehen ,Platz gemacht um trocken gegen die Laufrichting des Torwartes das 4:0 zu erzielen . 

Vivien ist bekannt für Ihre robuste Art zu spielen . Doch an der Verletzung von Nele hatte Sie keine Schuld - vorher hatten die beiden zwar einen Zweikampf bestritten - so waren wiederum  20 Sekunden vergangen ,als Nele vorbei gehen wollte an Vivien  - aber der Ball wurde durch Lilli rechts ausßen abgewehrt und beim Nachschauen zum Ball verlor Nele am Hütchen oder im Loch das Gleichgewicht und viel ohne gegnerischen Einfluss um und wie das so ist ,schaut Sie statt auf den Boden zum Ball und kommt unglücklich mit dem Arm auf den Boden auf . Wie sich dann herausstellte brach Sie sich den Arm. Genesungswünsche haben wir dann gleich nach Bekannwerden gesendet und hoffen ,dass das genau so schnell heilt wie bei Theda - GUTE BESSERUNG Nele !!

 

Spielerisch war das heute nicht schön ,aber im Fußball zählt das Ergebniss und hier stand es 4:0 für uns heute .
 


Megastark von Lilli den Versuch des Konters gleich zu unterbinden !

 

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Am Freitag den 24.3.2017  fuhren wir nach Lesumstotel - nicht ganz unerwartet - war dies aber nicht nur die "alte"  C ,sondern die Hälfte der Mannschaft  spielt sonst in der B die gerade um den Einzug in die Landesliga kämpfte (4 um genau zu sein ,natürlich dürfen Sie in der C spielen ,da Sie das richtige Alter haben und als jüngere in der B spielen) 
Wir fühlten uns geehrt ,daß man uns so Ernst nimmt . (Anmerkung von mir : das meine ich Ernst .da wir für eine einzige Spielerin überhaupt eine C angemeldet haben ,da ja die Ausnahmeregelung weggefallen ist und wir die "jüngeren" sind.
Dabei ist für uns gerade in der C erstmal die Spielpraxis wichtig . Und ich hatte mir schon öfters gewünscht gegen die B zu spielen ,da man gegen starke Gegner auch viel lernen kann )

Da Theda  nicht ins Tor gehen konnte  ,versuchte sich Jolina im Tor ,welches bis auf 2 mal, eine Gute Wahl war ,aber zeigte ,dass Ihr Stellungsspiel noch verbessert werden muss (Kommt mit der Einsatzzeit im Tor automatisch).Hat dafür aber zwei 100% auch gehalten !  So fehlte uns heute auch Eileen . Dennoch versuchten wir ein Spiel aufzubauen um Lesumstotel unter Druck zu setzen . Jedoch zeigten die Lesumstotlerin heute ihre Klasse und zeigten uns wie man mit einem schönem Dreiecksspiel und auch mal hintenrum spielen kann, um zum Erfolg zu kommen .
So waren 2 Treffer sehenswert herausgespielt und machte deutlich ,dass unserere Verteidigung heute was lernen würde . 0:3 zur Halbzeit .

Aber trotz der verwunderten Eltern ,die einige der gegnerischen Spielerinnen erkannten, fand ich das als gute Trainingseinheit . Egal wer heute bei uns mitspielte ,wir werden draus profitieren ,welches im Spiel am Folgewochenende dann schon zu erkennen war.

 

Eine Einzelleistung von Virginia brachte uns das Ehrentor .
Unser Spielaufbau war heute nicht gut genug ,so wollte uns kein Abschlag gelingen und durch das fehlen unserer Linken Seite waren wir berechenbar genug - Das Spiel war zwar mit 1:5 verloren gegangen ,aber wir haben ein Schritt nach vorne gemacht und Fehlerquellen erkannt und trotzdem uns als Mannschaft gezeigt und gute Verlierer . Wenn der Verlierer gut gelaunt vom Platz geht ,ist das Ergebniss zweitrangig.

Die Woche drauf :

Die Dannenberger C Mädels erwartete uns mit Ihrem öffnenden Stern kurz vorm Spiel . 
Eine schöne Art sich aufs Spiel vorzubereiten .  Das macht echt Eindruck . Schön !!

Theda fehlte immer noch - Wir konnten Jolina überreden sich nochmals ins Tor zu stellen .

Die Erste Halbzeit hat Sie fantastisch gehalten !! Grandiose Reflexe , wahnsinns Sprungkraft - WOW - 

Unser Spiel : Verbessert - sehr verbessert . Es war ein richtig gutes Spiel von beiden Seiten . 2 Bälle waren aber unhaltbar von den Mädels aus Dannenberg auf unser Tor gekommen .  Und wir ? Wir hatten vielleicht 5 Chancen zugelassen ,hatten heute aber selbst 10 Chancen uns erspielt (schon in der ersten Hälfte) . Sogar ein Elfmeter konnten wir nicht verwandeln . Da wäre eine Führung für uns nicht unverdient gewesen !

 


10 cm haben hier dann gefehlt
 

So gingen wir in die Pause - Jolina überredete ich im Tor zu bleiben . So wie Sie gehalten hatte und das Spiel lief ,war das die beste Entscheidung die ich machen konnte . Als der Ball in der  35ten Minute auf das Tor mehr rollte  war der Platz so schlecht dass der Ball  vorbei ins Tor rollte - weil er hüpfte  . Das 0:4 und 0:5 folgte auf den Fuß - Erst dann erholten sich alle wieder und spielten wieder zusammen .  Und jetzt zeigte auch Jolina wieder warum Sie im Tor war . Nun spielten wir wieder und hatten etliche Chancen selbst  zu treffen . Eine davon nutzte Virginia zum Anschlußtreffer.


Verflixt - Ihr habt Spitze gespielt - Fast 17 Chancen erspielt - Mann kann sehen wenn wir zusammen halten und zusammenspielen schaffen wir es auch gegen überlegene Gegner . Man darf nicht vergessen ,dass die Dannenberger in der Halle durch Ihre gute Leistung in der Landesliga um den Niedersachsen Titel mit spielen durften .  Zudem sind die Mädels seit über einem Jahr ungeschlagen . Also Mädels ärgert euch nicht über das Ergebniss . Hätten wir getroffen - hätte das Spiel auch ganz anders ausgehen können !!


Hier gut zu erkennen ,wie Eileen es den Gegnerinnen sehr sehr schwer gemacht hat !

Besonders hervorheben muss ich unser Spiel von hinten - Heute war er variantenreich - egal ob links oder rechts oder kurz oder lang in durch die Mitte - Sehr schön - der Gegner darf sich nicht auf uns einstellen !!

Wir hatten den Dannenberger Mädels viel abverlangt - Diese haben verdient gewonnen.

 

 

Eigentlich erwartete uns nun ein Spiel gegen die C von der TSG Wörpedorf - diese mochten nicht antreten und so bekamen wir die Punkte geschenkt - uncool

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Heute ging es darum die beiden "Neuen" Enola und Maya in unserem Team willkommen zu heißen .  Im Winter haben wir immer wieder die Grundlagen geübt ,nun ging es das erste Mal raus . Um es vorweg zu nehmen ,es hat allen Spaß gemacht - jedes Mädchen konnte heute zudem viel spielen .
4 : 0 stand es zu Halbzeit ,wobei noch jede Menge über oder neben das Tor ging .
Am Ende stand es 10 :0 und ich gönnte den  Torschützen (Liana 4 und Vanessa 3)  ab der 46 Minute  die verdiente Pause ,bei eisigem Wetter .. brrrrr  Jolina im Tor hatte heute einen ruhigen Tag und fror bei der Kälte . Theda kann durch Ihren Armbruch bis Ostern wohl nicht spielen .


schon beim Anstoß froren alle



Jolina musste sich die Jacke anziehen - der Wind pfiff und es war Eiskalt


Flutlicht musste angemacht werden ....  Für uns ein gelungener Start

Bild des Benutzers ms-admin

3 Tage vor Spielbeginn hatte ich 6 Mädchen ,die Zeit in den Ferien hatten zu spielen . So war ich hocherfreut ,dass Evke,Jule-Sophie,Mette,Maryam  und Leonie doch kommen konnten und wir so mit 11 Mädels vertreten waren .  Wallhöfen erging es nicht so gut - Sie hatten zwar 7 Mädels dabei ,aber niemanden zum auswechseln - so vereinbarten wir eine zusätzliche Trinkpause in der zweiten Halbzeit .
15 Absagen hatte ich bekommen um einen Schiedsrichter für diese Partie zu finden . Ich freue mich ,dass Mario Zundel eingesprungen ist ,der die Partie sehr gut geleitet hat . Danke Mario !!


Ohne Stammtorhüterin Theda ging es in die Partie . Mitlerweile hatte aber Juline schon einige Trainingseinheiten und Spiele erfolgreich bestanden ,so war nur das 1 :1 etwas unglücklich von Ihr ,aber der Schuss selbst war schon mißglückt und so schwer zu halten  . Danach vereitelte Sie aber einige der wenigen Möglichkeiten der Wallhöfener Mädels . Selbst Spannschüsse und direktannahmen machten Ihr nun keine Probleme mehr .

Das Spiel selber : Wir gingen schnell mit 1:0 in Führung - 1 Minute - Kombination Eileen,Virginia und Vollstreckerin Liana - das 1:1 erfolgte 5 Minuten später und brachte nur ein kurzes "weiter" bei unseren Mädels ,die dann bis zur Halbzeit mit 7:1 in Führung gingen.

So wechselte ich schon jetzt ein wenig durch ,damit denn niemand umsonst in den Ferien hier sein würde .

Zur Zweiten Halbzeit versuchten wir einige der Mädels mal vorne spielen zu lassen,die sonst eher hinten spielen  . Wer nie im Sturm gespielt hat ,wird Abseits nie richtig verstehen und zudem lernt man  ,wie man gedeckt wird ,welches man selbst als Verteidiger später nutzen kann  .  So hatten alle Ihren Spaß auch an der Seite  .

11 : 1 stand es am Ende . Erfreut hatte mich ,dass Vivien vorm Tor versuchte den Ball überlegt hineinzuschieben - was leider durch die gute Torhüterin vereitelt wurde .  Aber nur so werden wir später die Tore schiessen  ,denn draufhauen und hoffen ,daß der Ball hereingeht wird es beim 11er feld später kaum geben.

Wurde die linke Seite in der ersten Hälfte noch vernachlässigt ,so ging durch Eilleen da jetzt die Post ab - 3 mal hielt die Torhüterin glänzend .Insgesamt 5 Torvorlagen hat Sie im Spiel erarbeitet . So wäre ein Tor hoch verdient gewesen. Nächstes mal, passt das wieder ! 

Jolina machte auch rechts eine gute Figur und machte mich stolz ,denn dass Sie bei 1 Meter vorm Pfosten und der Torhüterin vor der Nase im spitzen Winkel nicht draufknallte ,sondern überlegt querlegte . Prima !

 

  So war nicht nur das Spiel selber ein Erfolg ,sondern auch ein Lernerfolg und ich habe viel über den Charakter der Mädels gelernt .

Bild des Benutzers ms-admin

Unsere Nachbarn aus Lesumstotel kamen zum C Spiel am 30.9.2016  vorbei . Virginia als Kapitänin übernahm das aufwärmen und ich baute derweil den Platz zu Ende auf . So begrüßte ich ,dass Oliver Merdes unser Spiel pfeifen würde ,da an diesem Tag leider kein anderer Zeit gehabt hatte.

Wir begannen - so schnell ,dass ich nur noch das Jubeln von Jolina hörte und führten in der ersten Minute mit 1:0

- noch dichter in der Abwehr gelang den Lesumstotlerinnen kein einziger Angriff auf unser Tor - Theda langweilte sich .

Liana erhöhte in der 12 Minute auf 2:0 -Virginia auf 3:0  Eileen in der 23ten auf 4:0 und wiederum Liana zum 5:0 .

 

Damit schien das Spiel gelaufen zu sein - Lesumstotel brachte dann aber noch eine Überraschung nach der Halbzeit : Die Torhüterin ,ist ja Kreisauswahlspielerin gewesen und brachte nun frischen Schwung im Feld und jetzt ging auch etwas auf unser Tor  .

Ein Handspiel brachte dem Gegner ein Elfmeter ,den Theda beinahe noch gehabt hätte .

Wir hatten nun keinen Zugzwang aufs Gegnerische Tor  und liessen die Jüngeren nun spielen  . Virginia erhöte dann aber noch auf 6:1 ,welches dann auch das Endergebniss war.

Auch bei den Lesumstotlerinnen war eine Kleine ganz Groß :

´Prima gekämpft !!  Hier mit Maryam ,welche heute Ihr drittes Spiel machte.

Seiten