Trainer                                                                                     

 
Andreas Benthake
Mehr Infos zur Person hier

INFOS:

  • Punktspiele
    Alles über die Punktspielergebnisse und -termine findet Ihr hier.
  • Geschichtliches...
    Historisches von der Gründung der Badmintonabteilung bis zur Jahrtausendwende könnt Ihr hier nachlesen.

 

Ansprechpartner und Trainingszeiten                           
 

Abteilungsleiter / Trainer: Andreas Benthake

        Telefon:

  (04292) 40 78 20 

Mobil:

  (0172) 4 36 27 74

 
         

Schülertraining

(7 - 14 Jahre)

Montag

17:45 - 19:15 Uhr (mit Trainer / Übungsleiter)

   Sporthalle

   GS Ihlpohl

         

Jugendtraining   

(15 - 19 Jahre)

Montag 19:30 - 21:00 Uhr (mit Trainer / Übungsleiter)

   Sporthalle

   GS Ihlpohl

         

Erwachsene

Montag

19:30 - 21:00 Uhr (mit Trainer / Übungsleiter)

   Sporthalle

   GS Ihlpohl

         

Erwachsene

Jugend*, Schüler*

(*nach Absprache)

Freitag

19:00 - 21:00 Uhr (Freies Spiel)

   Sporthalle

   GS Ihlpohl

 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Ausgestattet mit neuen Trikots konnten die Schüler und Jugendlichen unserer Badmintonsparte auch in diesem Jahr bereits an die äußerst erfolgreiche Saison 2016 anschließen. Gleich zu Jahresbeginn, mit Abschluss der Saison 2016 / 2017 in der Aufbaustaffel des Fachverbandes OHZ, gab es vordere Platzierungen, im Jungeneinzel U11 gelang Leonard Hoti in seiner ersten Saison gleich der große Wurf, er konnte die Klasse für sich entscheiden und darf den großen Wander- pokal zumindest bis zum Januar 2018 behalten. Mit Felix Schäffer (Platz 2 – JE U9), Alina Neuaug (Platz 3 – ME U11), Sascha Schischkowski (6. Platz – JE U13) Jule Sophie Hübner (Platz 4 – ME U13) und Mette Michaelis (Platz 6 – ME U13) trugen sich weitere Spieler des ASV in die Siegerlisten ein. Anfang Mai fuhren dann eini-e Sportler nach Elmshorn, um dort am Flora Cup, dem größten Ju- gendturnier Deutschlands, mit über 600 Teilnehmern aus ganz Deutschland und dem europäischen Umland (Dänemark, Niederlan- de,  Polen)  teilzunehmen.  Hier  mussten  die  jungen  Ihlpohler  dann aber doch erkennen, dass noch viel Trainingsarbeit vor ihnen liegt. Einzig Janis Flach (JE – U17) kam bis ins Viertelfinale seiner Spiel- klasse. Neben dem sportlichen Event lag bei dieser Fahrt der Schwerpunkt auf teambildenden Elementen. Da dieses Turnier über mehrere  Tage  geht,  wurde  gemeinsam  mit  anderen  Vereinen  aus dem Kreis Osterholz in einer Sporthalle übernachtet.

                                                                

 

Alles in allem aber ein tolles Turnier mit vielen Erlebnissen, unter anderem einem gemeinsamen Pizzaessen und einer ungewollten Autopanne auf der Rückfahrt. Diese wurde auf dem Autobahnparkplatz gleich für ein Trainingsspiel genutzt. Wieder erfolgreich hingegen verlief die im Mai, von der Badmintonsparte des ASV ausgerichtete Kreismeisterschaft des Fachverbandes OHZ bei den Schülern (Altersklasse U9 bis U15) und Jugendlichen (U17 bis U22) in der Sporthalle Moormannskamp. Hier konnte sich Leonard Hoti, nach seinem  Erfolg  der  Vorsaison den Kreismeistertitel im  Jungeneinzel U11 sichern,

Jule Sophie Hübner erreichte im Mädcheneinzel U13 den dritten Platz, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Mette Michaelis auf Platz vier, beide lieferten sich ein spannendes Duell im Spiel im Platz drei.

 

                           

hvlnr: Alina Neuaug, Eva Bauske, Alexandra Benthake, Mette Michaelis

vvlnr: Sina von Bargen, Jule Sophie Hübner, Leonard Hoti

Ebenfalls gute Ergebnisse verzeichneten Alexandra Benthake (2. Platz – ME U9) und Sina von Bargen (3. Platz ME – U11), für beide war es ihr erstes Turnier! Bei der Jugend war es dann Janis Flach mit Platz vier im Jungeneinzel U17 vorbehalten für ein positives Ihlpohler Erlebnis zu sorgen. Für das Training in den letzten Jahren war vor allen unser Trainer Carlo Mai zuständig. Gemeinsam mit Abteilungsleiter Andreas Benthake kümmert er sich um die gute badmintonspezifische Ausbildung unserer Nachwuchstalente – da- raus resultierend auch im Jugend- und Schülerbereich die guten Er gebnisse. Hauptaugenmerk wird hier neben der richtigen Badmintontechnik auch auf konditionelle und physiomotorische Eigenschaften gelegt. Körperliche Fitness und Beweglichkeit sind un bedingt Voraussetzungen für erfolgreichen Badmintonsport. Um im mer wieder neue Kinder und Jugendliche für diese schnelle und ra- sante Sportart zu finden, haben die beiden in den letzten Jahren mit einem Schnupperangebot aktiv an der Aktion „Sommerferienpro- gramm“ der Gemeinde teilgenommen und so großen Zulauf erhalten. Kinder und Jugendliche, die Interesse an dieser Sportart haben, sind immer willkommen und können gerne zu einem Probetraining bei uns vorbeikommen – mitmachen ist unbedingt erwünscht.

 

Training Kinder (Schüler) und Jugendliche

Montag, 17:45 bis 19:15 Uhr – Kinder, 7 bis 14 Jahre

Montag, 19:15 bis 20:45 Uhr – Jugendliche, 15 bis 19 Jahre

Kontakt: Andreas Benthake; Telefon: 04292 / 407820; E-Mail: andre- as.benthake@gmx.de

Bild des Benutzers ms-admin

Badminton-Bezirksligist verbessert sich am Saisonende mit 3:1 Punkten noch auf Tabellenplatz drei
Ihlpohl. Mit kompletter Mannschaft konnte sich der ASV Ihlpohl am letzten Spieltag der Badminton-Bezirksliga Lüneburg Nord 3:1 Punkte erspielen. Während gegen den TuS Brockel zu Beginn 4:4 gespielt wurde, gab es danach noch einen 5:3-Sieg gegen den TSV Achim.

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Im Abstiegskampf gewann der ASV Ihlpohl in der Badminton-Bezirksliga Lüneburg Nord gegen Wallhöfen II und siegte auch gegen Stade II.

ASV Ihlpohl – VfL Stade II 5:3: Mit diesem Sieg machte Ihlpohl einen wichtigen Schritt raus aus der Abstiegszone. Vor allem die Damen Kirsten Zinke und Tanja Petersen erwiesen sich als unbezwingbar. Dazu Arndt Petersen, der auch beide Auftritte gewann sowie Reiner Petersen im Einzel – und der Sieg war eingetütet. „Wir haben allerdings vom Fehlen des starken Sven Koslowski bei Stade profitiert”, sagte Mannschaftsführer Reiner Petersen.

TSV Wallhöfen II – ASV Ihlpohl 2:6: Alle drei Anfangsdoppel gingen zu Gunsten der Ihlpohler aus, wobei Kai Kempermann und Reiner Petersen (ASV Ihlpohl) das Glück auf ihrer Seite hatten in den Partien gegen Jürgen Monsees und Moritz zu Putlitz (TSV Wallhöfen II). In den Einzeln hätte Wallhöfen noch die Wende schaffen können. Zu Putlitz und Lucyga (Wallhöfen) siegten gegen Dumkowski und Kleinert (Ihlpohl). Reiner Petersen (Ihlpohl) kämpfte aber Sven Wenke (Wallhöfen) nieder. Das Mixed der Wallhöfener gab dann den zweiten Satz kampflos aufgrund der Verletzung von Lucyga ab. von WK aus dem Weser Kurier 29.12.2015

Seiten