Die 2. Herrenmannschaft des ASV Ihlpohl ist auf der Suche nach sich selbst . Offenbar kann ein Acker und ne Bude   vielversprechender sein als vernünftige Trainingsmöglichkeiten - gepflegte Kabinen / Duschen mögt ihr scheinbar nicht ???
    Da kann man nur sagen - was nicht passt macht man passend ! Und Arbeit im Vorstand könnte euch helfen das zu bringen ,was Ihr sucht . Man muss nur ein wenig Zeit investieren !        Ihr seid der Verein !
In diesem Sinne sollten wir bald wieder eine 2.te Mannschaft haben

 

 


 


 

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Moin Fußballfreunde,

 

die Winterpause nimmt einfach kein Ende. Durch die in dieser Saison weniger gemeldeten Mannschaften in der 2.Kreisklasse hat die Winter- pause eine wohl historische Dauer von 17 Wochen. Noch einmal: 17

Wochen. Das sind 4 Monate.

 

Im letzten Spiel, vor dem langen Winterschlaf, konnten wir den 4. Tabel- lenplatz durch ein 2:2 beim direkten Verfolger SFR Heilshorn verteidigen. In diesem Spiel waren wir spielerisch klar überlegen und konnten uns zahlreiche Chancen heraus spielen. Folgerichtig gingen wir durch ein Tor von Stefan Wurthmann mit einer 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Lei- der konnten wir den Schwung nicht in den 2. Abschnitt mitnehmen. Es entwickelte sich ein hektisches Spiel mit vielen Nickligkeiten und Unter- brechungen. Mit dem nicht mehr vorhandenen Spielfluss kamen die Gastgeber besser klar als wir und konnte das Spiel drehen. Erst ca. 20

Minuten vor Spielende nahmen wir das neue kampfbetonte Spiel an und belohnten uns mit dem mehr als verdienten Ausgleich kurz vor dem Ende durch Stefan Reich. Somit geht es für uns als Vierter am 11.03. zuhause gegen den Tabellendritten VFL Ohlenstedt weiter.

 

Abwechslung brachte uns in der punktspielfreien Zeit ein Hallenturnier von der SG Platjenwerbe. Der zum Hallencoach nominierte Spieler Wolf (Mirco Rönpage) stellte das Team gut ein und konnte ein respektables Turnierergebnis erzielen. In der Vorrunde konnten wir uns gegen SV Lilienthal/Falkenberg 2, TV Axstedt und SG Platjenwerbe 2 als Gruppen- erster für das Halbfinale qualifizieren. Dort war leider gegen den späteren Turniersieger Ritterhude 2 Feierabend. In einem engen Spiel reichte den Ritterhudern eine frühe 1:0 Führung zum Einzug ins Finale. Am Ende konnte Coach Wolf eine gewonnene Buddel Schnaps für den 4. Turnier- platz entgegen nehmen.

 

Da es mittlerweile nur noch wenige Wochen Winterpause sind, befinden wir   uns   momentan   in   der   Vorbereitung   auf   das   erste   Punktspiel. Je nachdem wie es die Witterungs- bzw. Platzverhältnisse zulassen wird in der Woche auf den Platz trainiert oder die beliebte Ihlpohlrunde gelau- fen. Am Wochenende wird in der Ihlpohler Turnhalle gekickt damit der Spaß am Fußball nicht zu kurz kommt.

 

Schließlich müssen wir 17 Wochen fußballfreie Zeit irgendwie rum be- kommen.

 

Jendrik Klautke

 

Bild des Benutzers ms-admin

Heute im Interview: Kai Senftner, Trainer des ASV
 

5 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen - so die Bilanz des ASV Ihlpohl II. Dadurch liegen sie mit 17 Punkten aus 11 Spielen auf dem 4. Tabellenplatz. Im Interview nun der Trainer Kai Senftner:
 

Wie würdet ihr den bisherigen Saisonverlauf beschreiben?

Nach den letzten Spielzeiten, in denen die Mannschaft ständig in der unteren Tabellenhälfte unterwegs war, können wir mit dem aktuellen Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Nach einer Niederlage zum Saisonstart, mussten wir uns nur gegen das Trio an der Tabellenspitze geschlagen geben. Das macht Vorfreude und Hoffnung auf die restliche Saison

Was lief aus eurer Sicht besonders positiv?

Durch die positiven Ergebnisse und die entsprechende Tabellensituation profitieren wir von einer sehr guten Stimmung innerhalb der Mannschaft, diese war in der Vergangenheit leider oftmals am Tiefpunkt. Die Trainingsbeteiligung hat sich dadurch erheblich verbessert und wir können mittlerweile von einer Art Konkurrenzkampf im Training sprechen, in der sich jeder Spieler zeigen und für die erste Elf empfehlen kann. Des Weiteren wurden neue Spieler, die zum Saisonbeginn bei uns eingestiegen sind, super integriert.

Wo seht ihr Verbesserungspotenzial?

Verbesserungen können in vielen Bereichen erzielt werden, wenn überall alles positiv zu bewerten wäre, würde man nicht in der 2. Kreisklasse spielen. Um ein paar Beispiele zu nennen: Cleverness, Disziplin, Einsatzbereitschaft, Kondition und mehr.

Was sind eure Ziele in der Rückrunde?

Wir wollen mindestens unseren aktuellen 4. Tabellenplatz bis zum Saisonende halten. Des Weiteren möchte ich mit der Mannschaft versuchen, die Spiele gegen die Aufstiegskandidaten zu gewinnen. In den Hinspielen hat es leider noch nicht gereicht, aber wir haben jetzt noch bis Anfang März Zeit, uns auf diese Spiele vorzubereiten.

Wer war der Spieler der Hinrunde und warum?

Diese Wahl fällt ganz klar auf Leon Bonnemann. Leon ist zum Saisonbeginn von der A-Jugend in unsere 2. Herren gewechselt und hatte keinerlei Erfahrung im Herrenbereich gesammelt. Auch die Mannschaftskollegen waren größtenteils fremd. Trotz seiner eher ruhigen und zurückhaltenden Art, hat er sich verdammt schnell im Team zurecht gefunden. Mit jeder absolvierten Trainingseinheit wurde er gefestigter und in den Punktspielen erarbeitete er sich zusätzliches Selbstvertrauen und ist mittlerweile eine feste Größe im Team und bei uns als Außenverteidiger kaum wegzudenken. An dieser Stelle nochmal ein großes Lob!

Welches Spiel war das bemerkenswerteste der Hinrunde und warum?

Ganz klar unser 10:1 Sieg gegen den SV Lilienthal/Falkenberg III. Das Ergebnis und die gezeigte Mannschaftsleistung waren zwar etwas ganz besonderes für die Mannschaft, aber eher bewerte ich den anschließenden positiven Aufwärtstrend welchen wir ab dieser Partie eingeleitet haben. Das Selbstbewusstsein stieg dadurch deutlich an und dies wurde in den nachfolgenden Spielen positiv fortgesetzt.

Welche personellen Veränderungen gibt es im Kader (Zu-/Abgänge)?

Es gibt keine Veränderungen

Bild des Benutzers ms-admin

 

Moin Fußballfreunde,

 

nach 77 Tagen war es endlich wieder soweit. Ein Fußballspiel mit Beteiligung der Ihlpohler Zweiten Herren. Die Europameisterschaft in Frankreich und die Olympischen Spiele in Rio sind zwar ganz nette Veranstaltungen um die Sommerpause zu überbrücken, jedoch sind sie kein gleichwertiger Ersatz, als mit seinem Team ein Fußballspiel zu bestreiten.

 

Na gut, es war nur ein Testspiel  gegen die zweite Mannschaft aus Scharmbeckstotel. Aber immerhin. Da dieses Match aus diversen Gründen unser einziges Testspiel in der Vorbereitung sein sollte, wollten die Trainer möglichst viel probieren und alle Spieler in Aktion sehen.

                        

Die Mannschaft kam sehr gut ins Spiel und wär beinahe bereits in der ersten Minute in Führung gegangen. Nach einem feinen Solo scheiterte Torben Rauscher alleinstehend am gegnerischen Tor- hüter. Der Schwung der Anfangsphase war jedoch recht schnell verflogen, denn in der 10. Minute gerieten wir durch einen Hand- elfmeter 0:1 in Rückstand. Kurz danach musste auch noch unser Abwehrchef Fabian Westphal verletzt vom Platz. Wir hoffen dass es nur eine Muskelzerrung ist. An dieser Stelle nochmal die bes- ten Genesungswünsche an Fabi. Wir brauchten ein paar Minuten um uns zu fangen, kamen dann aber mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel. In der 35. Minute konnten wir den verdien- ten Ausgleich erzielen. Unser Kapitän Christian Zeiske setzte sich im Strafraum durch und schloss humorlos ab. Eine Führung zur Pause wäre auch möglich gewesen, doch Stefan Reich und Finn Windel ließen gute Chancen liegen. So ging es 1:1 in die Pause. Nach der Halbzeitpause hatten wir unsere beste Phase der Partie und  gingen  schnell  in  Führung.  David  Trautmann  spielte  einen super Pass in die Tiefe auf Torben, der uneigennützig querlegte auf Stefan Reich, der den Ball nur noch ins leere Tor zu schieben brauchte. In der 55. Minute klingelte es wieder im Kasten von Scharmbeckstotel. Nun konnte auch Torben seine gute Leistung mit einem Treffer krönen.

 

Wieder keine drei Minuten später erzielte Stefan seinen zweiten Treffer und wir führten mit 4:1. Nach dem 4:1 fehlte es leider an der nötigen Anspannung und Konzentration. So kamen wir zwar selber  immer  wieder  zu  guten  Torchancen,  ließen  den  Gegner aber auch noch zwei Treffer erzielen. Am Ende gewannen wir das Spiel  jedoch  ungefährdet  und  verdient  mit  4:3.  Der  Coach  war sehr zufrieden mit   Einstellung und Leistung der Spieler. Durch viele Formationsänderung und Positionswechsel der Spieler wäh- rend des Spiels war das Match sehr anspruchsvoll zu spielen. Der Test war wirklich vielversprechend und stimmt uns positiv auf das erste Saisonspiel am 26. August in Buschhausen.

Bild des Benutzers ms-admin

Nach 6 ungeschlagenen Spielen wird unsere 2. Herren für den TSV Steden/Hellingst und die TSG Wörpedorf zum Stolperstein und konnte seine Statistik auf 8 ungeschlagene Spiele erhöhen. Im Heimspiel gegen Steden/Hellingst trat unsere Elf stark ersatzgeschwächt an und konnte gegen den Aufstiegskandidaten  ein  1:1  Unentschieden  erzielen.  Die  Partie  war  ziemlich  ausgeglichen  und beide Seiten hatten mehrfach die Chance in Führung zu gehen. Die wirklich nennenswerten Szenen kamen erst in den letzten 4 Minuten der Partie. In der 86. Minute war es Stedens Toptorschütze Reinhold Heinrich, der den Führungstreffer markierte. Nur 2 Minuten später konnte der ASV durch einen Treffer von Mark Fiegert den Ausgleich erzielen und sorgte somit für das Endresultat. Ein Punktgewinn gegen einen wirklich starken Gegner, dessen Aufstiegschancen nun durch den Punktverlust geschrumpft sind.

Am darauffolgenden Mittwoch ging es zum Nachholspiel bei der TSG Wörpedorf II. Das Hinspiel

ging in der Hinrunde mit 2:5 verloren, somit war jedem Ihlpohler Spieler bewusst, welches Kaliber an diesem Abend auf dem Programm stand. Das Spielfeld war klein und glich einer Berg- und Talbahn. In einer zunächst ruhig geführten Partie gingen die Ihlpohler bereits nach 5 Spielminuten durch  einen  Konter  in  Führung.  Den  Führungstreffer  für  die  Gelbroten  markierte  wiedermal Dominik Rauscher. Nach dem Treffer kam zunehmend mehr Gift in die Partie und es wurde häufig ruppig. Ein sehr junger und völlig überforderter Schiedsrichter schaffte es nicht, die Partie zu beruhigen  und  ließ  extrem  viele  Szenen  ungeahndet  und  heizte  zunehmend  die  schlechte Stimmung an. Nach 26 Minuten gelang den Gastgeber durch ein Torwartfehler vom Ihlpohler Schlussmann Maik Zeiske der doch glückliche 1:1 Ausgleich. Auch nach dem Treffer änderte sich am Spielgeschehen nichts. Immer wieder überhartes Einsteigen, ausbleibendes Eingreifen des Schiedsrichters und negative Stimmung am Spielfeldrand war das standardisierte Bild. Zur Pause stand es somit 1:1. In der 2. Hälfte hatte der Schiedsrichter anscheinend doch ein wenig mehr Mumm in den Knochen und versuchte die Partie bereits nach dem 3. Foul in 5 Minuten mit der gelben Karte zu beruhigen. Doch auch die gelbe Karte bewirkte keine Wunder. Fröhlich wurde weitergefoult, gepöpelt und der Spielfluss zunehmend zerstört. Nach 60 gespielten Minuten gab es dann wieder positives zu vermelden. Wieder war es der Ihlpohler Stürmer Dominik Rauscher der für den ASV die erneute Führung zum 2:1 erzielte. Doch die Führung hatte nicht lange Bestand und wurde in der 70. Minute durch einen Foulelfmeter wieder ausgeglichen. Die letzten 20 Minuten, wie sollte es auch anders gewesen sein, kamen die 22 Akteure auf dem Platz ihrem zuvor gezeigten Verhalten nach und die Raufereien gingen bis zum Schlusspfiff weiter. Erneut ein Remis für unsere Elf. Der gewonnene Punkt war jedoch nicht ausreichend, um den Abstand zu den oberen Tabellenplätzen zu verkürzen.

Am Wochenende des 1. Mai war in Ihlpohl mehr oder weniger Fußballflaute. Das einzige Heimspiel

an diesem Wochenende hatte unsere 2. Herren gegen den SV Löhnhorst II. Nach 8 ungeschlagenen Spielen und den letzten beiden Unentschieden gegen Steden/Hellingt und Wörpedorf sollte nun wieder ein Dreier folgen. Gleich zu Beginn des Spiels zeigte der SV Löhnhorst jedoch, dass er die Punkte nicht ohne Einsatz und Kampf hergeben möchte. In einer spannenden Partie gingen die Gäste nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung. Der ASV kam nach diesem Gegentreffer besser ins Spiel und erzielte nach 34 Minuten den Ausgleich durch ein Eigentor des SV Löhnhorst. Die fehlende Konzentration nach dem Tor wurde unserem Team prompt zum Verhängnis und die Gäste gingen nur 2 Minuten später erneut in Führung. Nach der Halbzeit war der ASV die spielbestimmende Mannschaft und konnte nach nur 7 gespielten Minuten den Ausgleich durch Torben Rauscher erzielen. Die Gelbroten drängten jetzt auf den Führungstreffer, in der 65. Minute wurde eine fast hundertprozentige Torchance zu einem Konter umgewandelt, der zum 3. Mal die Führung für den SV  Löhnhorst  brachte.  Dieser  Treffer  brach  dem  ASV  Ihlpohl  das  Genick  und  der  Spielverlauf änderte sich zu Gunsten der Gäste. Es folgten noch 4 weitere Gegentreffer. Dem ASV gelang es, in der 89. Minute noch auf 3:7 zu verkürzen. Eine herbe Klatsche in einem Heimspiel nach einer so erfolgreichen Serie ließ die Stimmung am Sonntagnachmittag gen 0 sinken zu lassen. Nun heißt es sich zu schütteln und in den letzten 3 Spielen der Saison das Maximum abzurufen.

Bild des Benutzers ms-admin

Die  Vorbereitung  für  das  Fußballjahr  2015  begann für  die  2.  Herren schon relativ zeitig. Das Trainerteam um Stefan Becker und Marco Woijack terminierte den Trainingsauftakt für den 13. Januar 2015. Nach relativ erfolgreichen Wochen zum Ende des Jahres 2014 sollte es somit eigentlich mit einer ordentlichen Portion Engagement, Motivation und frischem Willen zu Werke gehen. Wer sich dieses Szenario erhoffte, lag jedoch mehr oder weniger weit daneben. Da sich das Wetter oftmals winterlich schlecht zeigte und das Training auf dem Rasenplatz selten bis gar nicht möglich war, schwand die Trainingsbeteiligung deutlich und es fanden  sich  zumeist  nur  bis  zu  7  Spieler  beim  Training  ein.  Die Beteiligung ist bis zum heutigen Stand nicht besser geworden und lässt einige Spieler und auch die Trainer langsam verzweifeln.

Der einzige Test im Freundschaftsspiel gegen Heilshorn ging deutlich mit

2:7 verloren. Hier konnte der Zuschauer die deutlichen Defizite der Mannschaft erkennen  und  auch  dem Trainerteam wurde  bei  diesem Spiel gezeigt, wie viel Arbeit noch vor ihnen liegt.

Die  bisherigen  angesetzten Spiele  zum  Start  in das  Fußballjahr  2015

gegen Beckedorf und Wörpedorf sind ausgefallen, da die Plätze unbespielbar waren. Bislang kann man keine eindeutige Aussage bzw. Tendenz zur Form der Mannschaft geben. Am 22.03.2015 im Heimspiel gegen den FC Worpswede II wird es dann zum ersten Mal ernst für unsere 2. Herren.

 

Restaurant Apollon neuer Trikotsponsor der 2. Herren

Gute 3 Jahre sind vergangen, seitdem unsere 2. Herren einen frischen Trikotsatz  erhalten  hat.  Vielen Dank an Guido Ludwig für Deine Unterstützung .Nach  dieser  langen  Einsatzzeit  ist  dieser  am Ende  und  ein  neuer  musste  her,  um  den  Verein  wieder  in  frischen Farben und neuem Design im Kreis zu vertreten. Wir sind stolz darauf mit dem Restaurant Apollon einen weiteren wirklich passenden Sponsor präsentieren zu können mit dem sich die gesamte Mannschaft ebenfalls wie vorher identifizieren kann. Wir möchten uns an dieser Stelle vielmals für die Unterstützung und das Vertrauen bedanken und werden eure Werbung mit Stolz  und hoffentlich vielen Erfolgen durch den Kreis tragen.

 

Bild des Benutzers ms-admin

Im Nachholspiel des 15. Spieltages traf die Zweite Herren am 12.11.2014 auf TuSG Ritterhude 3. Die Rollen waren vor Anpfiff des Derbys klar verteilt. Ritter- hude ging als Tabellenerster ins Spiel, die Ihlpohler Truppe stand vor dem Spiel nur auf Rang 12.

Mit Beginn des Spiels konnte man allerdings diesen tabellarischen Unterschied nicht erkennen. Die Ihlpohler waren von der ersten Sekunde besser im Spiel, nahmen jeden Zweikampf an und wirkten wacher und energischer als die Ritter- huder Gegenspieler. Dennoch kam Ritterhude in den ersten 20 Minuten zur ers-

ten Großchance des Spiels, der erst im Sommer von Ihlpohl nach Ritterhude gewechselte Dennis Preuß setzte einen Freistoß aus 18 Metern an die Latte. Im

weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde die Ihlpohler Mannschaft offensiv immer stärker und konnte durch ein gutes Kombinationsspiel überzeugen, es fehlten lediglich die Tore. Viele Chancen wurden kläglich vergeben. Kurz vor

Ende der ersten Halbzeit konnte dann allerdings Fabian Westphal zum 1-0 ein- schieben. Mit der Führung ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seiten- wechsel änderte sich das Bild nicht, bereits in der  48. Spielminute erhöhte wie- derum Fabian Westphal zum 2-0. Ritterhude schaffte es nicht sich größere Tor-

chancen herauszuspielen. Neuzugang Stefan Reich traf dann in der 53. Spielmi- nute zum 3-0. Das Spiel schien gelaufen. Trotz der klaren Führung war kein Nachlassen der Ihlpohler festzustellen, es wurden weiterhin intensive Zweikämp- fe geführt und überzeugend Fußball gespielt, wogegen Ritterhude kein Mittel

fand. In der 78. Minute erzielte dann Dominik Rauscher das viel umjubelte 4-0 und Mirco Rönpage konnte kurz vor Schluss den goldenen Schlusspunkt zum 5-0 setzen.

 

Am darauffolgenden Sonntag stand dann das nächste Heimspiel gegen Hütten- busch 2 an. Es galt die überzeugende Leistung aus dem Derbysieg zu bestäti- gen. In der ersten Halbzeit konnte man wieder ein gutes Kombinationsspiel er- kennen, bereits in der 10. Spielminute konnte Holger Rösemeier nach einem schönen Querpass zum 1-0 einschieben. Im weiteren Verlauf des Spiels kam allerdings auch Hüttenbusch zu guten Abschlussmöglichkeiten, die Gäste fielen aber besonders durch ihre Abschlussschwäche auf. Die Chancenverwertung musste sich auch die Ihlpohler Mannschaft ankreiden lassen. Bei mehreren guten Chancen den Spielstand zu erhöhen, konnte der Ball nicht im Tor untergebracht werden. Das gute Kombinationsspiel ließ dann im strömenden Regen in der zweiten Halbzeit auch zu wünschen übrig, das Spiel gestaltete sich sehr zerfah- ren und viele Pässe landeten bei den Gästen aus Hüttenbusch. In der 74. Minute fiel dann allerdings die Last ab, als Stefan Reich durch einen sehenswerten Fernschuss zum 2-0 traf. In der 90. Spielminute konnte dieser seine starke Leis- tung noch mit dem 3-0 krönen.

Zusammengefasst gestaltete sich die Woche überaus erfolgreich mit 8:0 Toren und sechs Punkten aus zwei Spielen. Diese positiven Ergebnisse sollten für

Selbstbewusstsein  bei  den  letzten  beiden  Spielen  in  diesem  Jahr  gegen

Schwanewede und Axstedt sorgen.

Tim Becker

Die Entscheidung vom Verband ist gefallen. Nach der roten Karte unseres Verteidigers Maik Zeiske gegen die TSG Wörpedorf II entschied sich der Verband den Spieler für 4 Spiele bzw. bis zum einschließlich 21.09.2014 zu sperren. Somit wird M. Zeiske der Mannschaft erst am 9. Spieltag bei SV Komet Penigbüttel III wieder zur Verfügung stehen.

Nach 4 Pleiten in Folge kann die 2. Herren endlich wieder einen Sieg nach Hause bringen. Vorige Woche verlor die Truppe von Trainer Kai Senftner noch mit 2:5 das Heimspiel gegen die TSG Wörpedorf II (Bericht zum Spiel fehlt) und konnte am heutigen Sonntag mit einem 4:1 Sieg aus Wallhöfen zurückkehren. Die Tore für die Ihlpohler schossen Robin Trubitz (2), Holger Rösemeier und Mark Fiegert. Hoffentlich gibt dieser Sieg der Mannschaft Selbstvertrauen und lässt das folgende Spiel in 2 Wochen beim FC Worpswede ähnlich positiv ausfallen.

Das Verletzungpech bleibt unserer 2. Herren leider treu. Im Juli verletzte sich unser Mittelfeldspieler Tim Becker bei der Sportwoche in Hüttenbusch im Spiel um Platz 3. Eine genaue Diagnose konnte erst am 14. August durch ein MRT gestellt werden und diese war schokierend für Spieler und Mannschaft. Erneut ist es ein Riss des vorderen Kreuzbandes verbunden mit Meniskusriss und Knorpelschaden. Es scheint als würde diese Art der Verletzung ein neuer Trend werden. Gerade erst im vergangenen Jahr erwischte es Robin Trubitz im Spiel gegen die TSG Wörpedorf nach einem Foul. Die lange Leidenszeit hat er jedoch hinter sich gelassen und steht der Mannschaft seit Saisonbeginn wieder zur Verfügung. 2012 traf es den Verteidiger und jetzt aktuellen Trainer Kai Senftner - dessen Verletzung aber erst im April 2014 diagnostiziert wurde. Hier kann das Comeback erst im März bzw. April 2015 erwartet werden. Bei unserem Spieler Tim Becker kann ein Termin für das Comeback noch nicht genannt werden, da noch kein Termin für die Operation feststeht.

 

Tim Wir wünschen Dir gute Besserung. Wir werden dich überall unterstützen wo wir nur können.

Nach dem zweiten Spieltag stand für unsere Mannschaft eine englische Woche an. Am 3. Spieltag war man zu Gast beim TV Axstedt und kam dort mit 0:4 unter die Räder. Bei diesem Spiel konnte man froh gewesen sein, wenn man sich als Zuschauer bzw. Anhänger des ASV den weiten Weg nach Axstedt nicht gemacht hat. Eine fragwürdige und desolate Mannschaftsleistung ließ nicht mal Ansatzweise Hoffnung für einen positiven Spielausgang aufkommen. Es war dem Team anzusehen, dass eine zuvor gute Stimmung innerhalb der Mannschaft mit nur zwei Spielen zu nichte gemacht wurde.

Nur 3 Tage später stand der 4. Spieltag auf dem Programm für den ASV. Es wartete der SV Löhnhorst II welcher erst in die 2. Kreisklasse aufgestiegen war. Der SV Löhnhorst II war in allen Partien ungeschlagen und ohne Gegentreffer. Somit war klar, dass gerade der 4. Spieltag ein ganz schwerer werden sollte. Aufgrund einer Platzsperre beim ASV Ihlpohl einigten sich die Mannschaften auf einen Heimrechttausch und somit wurde das Spiel in Löhnhorst ausgetragen. Eine zuvor angeordnete "Krisensitzung" sollte dafür sorgen, dass die Mannschaft in diesem und in den folgenden Spielen ein verbessertes Bild abgibt. In Löhnhorst zeigte die Mannschaft eine entsprechend gute Reaktion und verlor unglücklich mit 0:2 in einer guten Partie. Die Einstellung und Stimmung des Teams passte endlich wieder und machte Lust auf mehr. Bereits in der Partie am Sonntag, den 24.08.2014 gegen die TSG Wörpedorf II kann der ASV zeigen, dass diese Reaktion keine Eintagsfliege gewesen ist und sich mit 3 Punkten belohnen.

Seiten