Herbst 2017/18

Platjenwerbe und Ihlpohl bündeln ihre Kräfte und bilden eine Spielgemeinschaft - Aber immer noch fehlt ein Torwart - Hoffen wir das Beste ,da wir die totale Hammergruppe bekommen haben . Wird schwer den dritten oder vierten Platz zu erkämpfen in Gruppe A

 

Herbstsaison 2016/17

Die Saison fängt gut an - erster Sieg 1:0  seit 5 Jahren gegen SG Ohlenst./Garlst./Hamb. gelungen

Eine Gute Saison ,fast wären wir in die Kreisliga aufgestiegen.

Im Frühjahr ,oft sehr knapp verloren uns fehlt ein  Erfahrener Torwart .

 

 

Frühjahrssaison 2015/16
Deutlich entspannter lässt es sich nun spielen durch die Gastspieler von SG Platjenwerbe . Leider lassen wir immer noch Punkte liegen . (Axstedt 0:1 .Wir bessere Mannschaft und verkullerter Elfmeter)
-
In Worphausen mit 10 Mann bis 3 Minuten vor Schluß 0:0 gehalten.
Dafür konnten wir Worphausen nach langer Zeit erstmals 5:4 schlagen . In Grasberg wäre mehr zu holen gewesen beim 0:2 ,aber wir konnten uns nicht richtig zum Tor durchspielen und kurz nach der Pause verletzte sich dann Andreas und dann auch noch Helmut . Wir werden aber um den Klassenerhalt weiter kämpfen !
Gegen den 1.Kreisklassenmeister konnten wir zum Schluß ein 3:3 erspielen . Reicht aber nur für den sechsten  Rang . Kommende Saison greifen wir wieder an !

 

Saison 2015/16
nach 4 Niedelagen gegen den Meister 2014/15 und Worphausen konnten wir uns Steigern und jeweils gegen Löhnhorst und Lesumstotel deutlich gewinnen . Leider vielen alle anderen Spiele bis zum Ende des Jahres aus .

Auch Altgediente und zögernde Spieler können wieder einsteigen - ja wir beissen nicht - sondern fordern Dich auf mit und zu kämpfen.
meldet euch bei Teambetreuer Michael Schlitt schlittmichael@web.de
Dieses Frühjahr haben wir einige Gaststspieler dazu bekommen - Dank an Platjenwerbe/Ihlpohl Alte Herren

 

 

 

Die Saison 2014/2015 ist zu Ende.
 

 

Eine verletzungsreiche Herbstrunde und noch schlimmere Frühjahrsrunde brachte uns die Erkenntnis wir werden nicht Jünger. Aber wir konnten fast mit dem Tabellenersten (  in Bestbesetzung ) Paroli bieten ,

doch nach und nach dezimierte sich der Kader und so waren wir dann noch froh ,daß es keine Absteiger gibt sondern Saison 15/16 mit Staffel A B C beginnt . Also sind wir alle in der Kreisliga ;-)
 

 

Glücklich aber nicht unverdient standen wir im Pokalhalbfinale und in wieder Bestbesetzung kämpften  wir um den Finaleinzug !
Ob wir dem FC Osterholz Paroli bieten konnten und vielleicht für eine Überraschung sorgten, lest ihr im  Bericht.
 Dabei sein ist alles ;-)
Nun bereiten wir uns für die Saison 15/16 vor und geniessen den Sommerurlaub . OK Urlaub - der Sommer macht zur Zeit selber Urlaub. 14 Grad Ende Juni ....

 

 

Hier findet Ihr unsere aktuelle Tabelle bei Fussball.de

Spielberichte und Aktuelles der Mannschaft

Bild des Benutzers ms-admin

Saison 16/17 fängt für die Ü40 des ASV/Platj. gut an . Verdient konnte ein Sieg eingefahren werden. Nicht ganz unbeteiligt war allerdings unser Keeper Holger . Was der heute gehalten hat . Weltklasse ,absolute Weltklasse - mindestens 4 Dinger in der ersten Halbzeit die man unmöglich halten kann,doch Holger hielt ein nach den anderen und lenkte den Ball neben das Tor, über das Tor - Wahnsinn - wir dagegen hatten weniger Chancen ,spielten aber konzentriert - in der 34ten Minute gelang es Olaf das 1:0 zu erzwingen .Mit 3 Mann bestürmten wir das Tor so konnte er ein kraftvollen Schuss Richtung Tor bringen,der noch abgefälscht wurde und so unhaltbar war. Die Ohlenstedter - Meister der 1.Kreisklasse versuchten in der zweiten Halbzeit mehr Druck auszuüben ,aber es gelang Ihnen nicht so recht. Der Schiedsrichter verwehrte zurecht das 1:1 weil der Spieler der Ohlenstedter mindestens 2 Meter im Abseits stand . Auf der anderen Seite  kam es dagegen zu einem Elfmeter ,den Ihsan unter die Latte drosch ,doch der kam leider zurück und wurde vom einem Abwehrspieler wieder zurück zu Ihm gebracht und ich sah dass der dann geschobene Ball von Ihsan wieder Richtung Tor ging . Da ich ihm das Tor gegönnt hatte berührte ich den Ball nicht mehr ,zur Verwunderung aller, wurde das Tor nicht anerkannt . Mhmm Der Schiedsrichter wurde extra eingeflogen ,da der ursprüngliche nicht angetreten war und so das Spiel 30 Minuten später angepfiffen wurde . Der junge aber bestimmte Schiedsrichter ,der sonst auch im Bezirk pfiff wird das schon richtig gesehen haben . Einige Zeit später : Olivers Schuss auf Tor parierte der Torwart und ich brachte den Ball mit Links in Tor und soll auch Abseits in dem Moment gestanden haben .  Verstehe ich immer noch nicht,Ball kam vom Gegner(also neue Spielsituation) ,aber gut Schiedsrichter hat entschieden . Wir konnten das Spiel dann über die Runden bringen und freuten uns über ein doch unerwarteten aber auch mannschaftlich verdienten Sieg . Dank Holger der hinten die Null hielt,und großen Kampf aller Beteiligten  gewannen wir nach 5 Jahren endlich wieder gegen die Ohlenstedter M annschaft . So erlebt  und notiert von Michael

Bild des Benutzers ms-admin

Samstag 20.6.2015  16 Uhr - tief im Norden von Deutschland .

Tausende Sportbegeisterte , hunderte ,naja fast 100 Ü40 Spieler und Anhang und Fans trafen sich in Ihlpohl zum jährlichen Sommercup der Ü40. Durch einige Verletzungsbedingte und andere terminliche Verpflichtungen konnten sich 4 Mannschaften aber aufraffen sich sportlich zu betätigen . Athletischer Sport .... sieht anders aus ,obwohl Seitfallzieher , Sprints ,  fliegende Torwarte und einige erstaunliche Tricks hatten dann doch alle zu bieten ,sodaß auch der Spaß nicht zu kurz kam.


Die TUSG Ritterhude , SG Schasto/Buschh.,FC Schwanewede und der ASV Ihlpohl wollten sich mit Ball und Getränken vergnügen.Leider musste die SG Marßel kurzfristig abends zuvor absagen ,trotzdem kam extra jemand für Startgeld vorbei ,welches wir auf die Mannschaften dann aufteilten. Danke ,tolle Aktion von euch - lieber wäre uns natürlich gewesen ihr hättet mitspielen können . So spielte jeder gegen jeden in einer Hin und Rückrunde.

Die Ritterhuder Mannschaft hatte gleich 2 Mannschaften scheinbar mit und gewann verdient das Turnier. Als guter Gastgeber ließen wir die Ritterhuder natürlich gewinnen und im Glauben .
Extra für Jörg ,legte Elli den Ball für Ihn im letzten Spiel des ASV gegen Ritterude nochmal auf.

Damit er auch ein Tor schiessen durfte. zum 2:0 für Ritterhude ,die damit alle Spiele gewannen.

 

Elli nächstesmal nicht so auffällig ;-))

 

Spass beiseite ,heute waren wir alle Sieger und die Kästen leerten sich nach dem Turnier nach und nach wie von selbst. 

 

Bis zum nächsten Jahr

 


Der Tag geht zu Ende ....

 

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

SG Ohlenst./Garlst./Hamb. war zu Gast bei uns.
Bei Sonnenschein sollte Dienstag abends  das Nachholspiel um 19.30 Uhr stattfinden. So gesehen beste Bedingungen . Wäre da nicht unser Verletzungspech ...

Nach eine Halbzeit zum vergessen und trotz besserer Spielweise und Chancen gelang es uns nicht etwas zählbares herauszuholen . So kam es das wir in der 62 Minute  dem Gegner einen Strafstoß schenkten .

Kurz vor der Auslinie - fast 10 Meter rechts vom Tor schubsten wir einen Gegnerischen Spieler um . So führt SG Ohlenst./Garlst./Hamb. 1:0 . So versuchten wir noch Druckvoller nach vorne zu spielen und unsere spielerische Überlegenheit endlich in Tore zu verwandeln.

Wir waren deutlich überlegen ,aber uns erlöste erst in der 68 Minute ein Tor des Jahres  von Jörg zum 1:1

 

Aus 30-35 Metern mal draufgehalten . 
Jörgs Antwort ob das eine Flanke werden sollte oder so gewollt war ,kam promt .

"Das war gewollt und so geplant " und somit ist ihm eine Nominierung Tor des Jahres sicher und uns  brachte es einen Punkt

 

 

 

Am darauffolgenden Freitag war SG Axstedt/Steden/Wallhöfen bei uns zu Gast.

Wo waren wir - ach ja ich könnte das vorherige Spiel abschreiben -

Also : Sonne = alle Blind   Platz = hart ,huckelig ,kein Gras = keine Ballkontrolle möglich= Ball = Flummi

Warum der Gegner besser damit klar kommt ist ein Rätsel oder auch nicht - Seit Dezember konnten 3 mal trainiert werden auf dem Platz - immer wieder war er gesperrt oder belegt oder wir zu wenig.

Aber zum Spiel - unsere Versuche zu spielen blieben Versuche , wir kamen einfach nicht in die Spitze - unsere Abschläge kamen nicht zur Mittellinie ,dafür die Abschläge des gegnerischen Torwarts. Sie fielen bei uns wie ein Flummi  in die Hälfte ein und hüpften dann schon  fast in unseren 16ner .
Damit tat sich unsere Abwehr schwer und so war es nicht verwunderlich daß in der 33 Minute der Gegner mehr Glück als wir hatten.
Wir hatten schon ein paar Chancen ,aber wie in den letzten Spielen passten wir uns dem Gegner an und brachten nicht unser Spiel aufs Feld. So brachte in der Halbzeit die Umstellung auch nichts und wurde von den Spielern selbst wieder korrigiert .Immerhin hatte dies in der 69 Minute zur Folge ,daß Ergün im Gewühle  den Ball ins Tor bringen konnte. Waren im letzte Spiel noch unglücklich über den Punkt ,so konnten wir uns dann heute doch noch freuen - Aber zufrieden sind wir nicht - Wir können es besser

 

So begrüssen wir nun noch ein Michael in unserer Mannschaft und  Joachim wird zudem ein Teil unserer Mannschaft - Herzlich Willkommen Ihr Beiden

 

Die Sonne geht unter - juhu wir sehen wieder was

 

passend zum Spiel : Wir suchen den Ball - hier auf dem Bild  im Baum versteckt

 

Bild des Benutzers ms-admin

Freudig wurde von uns das Pokalhalbfinale erwartet . So traten wir heute, mit Joachim Marx im Tor, gegen den Top Favoriten, den ungeschlagenen Tabellenführer der Ersten Kreisliga, dem FC Osterholz-Scharmbeck an. Welche vergangene Woche erst Pennigbüttel mit 2:0 geschlagen hatten und dann auch Ritterhude mit 5:2. So war für uns die Taktik klar ,laufen,arbeiten,den FCO nicht ins Spiel kommen lassen.
Das funktionierte sogut, daß der FCO sich kaum Torchancen erspielen konnte und beide Mannschaften sich gleichwertig gegenüber standen. Sehenswert war ein Knaller des FCO. Ein Knallerschuss unter unsere Latte aus 30 Metern ließ unsere Latte erzittern und erinnerte den ein oder anderen an gute alte Zeiten.
Die gegnerische Mannschaft wurde immer unruhiger und wir witterten unsere Chance.
So hatten wir auch die ein oder andere gute Möglichkeit ein Tor zu erzielen.
Mit einem gerechtem 0:0 ging es zur Pause in die Kabinen.
Nach Anpfiff sah es so aus ,daß wir die Spielweise beibehalten könnten. Fatal war dann aber die 38 Minute. Ein Freistoß führte dazu ,das wir dreimal vergeblich versuchten den Ball aus dem Strafraum zu befördern . Dann zappelte der Ball doch bei uns im Netz. Ingo Reich vom FCO  hatte das Glück und den Torriecher ihn flach durch  unsere Beine zu schieben.
Davon fast unbeindruckt spielten wir weiter. Wir hatten selbst Chancen zur Führung gehabt und erspielten uns weiterhin auch einige. So war es in der Ersten Hälfte schon Wolfram Korfesmeyer der ganz knapp aus 20 Metern verzog. In der Zweiten verpasste Ergün knapp das Tor und ein Hammer links Halbhoch konnte der Torwart Volker Wendelken Weltklassemäßig abwehren. -  Den hatte ich schon drin gesehen. -  Eine sehenswerte Kombination des FCO führte beinahe zum 2:0 ,jedoch entschied der sehr gut aufgelegte Schiedsrichter Reiner Tienken auf Abseits. Das war das einzige Mal im gesamten Spiel wo wir den FCO spielen lassen hatten. Eine Ecke von uns blieb leider dann ohne Erfolg und wir öffneten langsam unser Spiel. Die letzten Minuten sollte noch eine frische Sturmspitze kommen, doch es kam anders. Nachdem sich Ralf schon eine Gelbe Karte in der 38.ten  geholt hatte, entschied der Schiedsrichter in der 67. Minute auf Strafstoß und gab Gelb/Rot für Ralf ,der im Zweikampf wohl laut Schiedsrichter den Gegner gefoult haben soll. Den Strafstoß verwandelte Thomas Zimmermann zum 2:0.
Fast hätte Joachim den Ball noch gehalten ,dran war er ,aber er war zu fest geschossen. An diesem Tage war uns das Glück nicht hold. An anderen Tagen vielleicht ... Aber hätte ...
Was solls , wir haben ein richtig gutes Spiel gezeigt und viele der Zuschauer waren überrascht wie gut wir sind und das ist für uns Lob genug und wir konnten zufrieden sein und feierten daher noch eine Weile.
In der nächsten Saison sehen wir uns ja vielleicht wieder.

Bild des Benutzers ms-admin

Auswärtsspiel ... aber so richtig. Axstedt/Steden/Wallhöfen erwartete uns nach der verregneten Woche. Dadurch fielen letzte Woche alle Spiele aus. So warteten wir am Freitag gespannt auf Nachrichten ,ob das Spiel ausfallen würde. Diese kam aber nicht. So fuhren dann nach Steden .

 

Weit weit entfernt in der Galaxy ,naja nicht ganz ,doch noch  im Kreis Osterholz.

Am Montag waren wir noch 17 Mann ,so waren wir heute 12 + in der zweiten Halbzeit 13.
Das auch ohne Torwart .

Daher nahm Rainer seine Brille ab um hilfsweise im Tor zu gehen. Eine Gute Wahl ,jedoch nur ohne Brille.
In der Neuen Zusammenstellung mit den Neuzugängen Bernd und Ergün konnten wir ein sehr Druckvolles Spiel aufbauen ,welches schon in der fünften Minute durch ein Tor von Michael Schlitt zum 1:0 belohnt wurde. Andree Ponty spielte den Ball quer am Torwart vorbei durch den Strafraum ,den der mitgelaufende Michael sicher ins Tor brachte . Mustergültig und eigenützig so spielt die Neue Ü40 und das würde sich in diesem Spiel auch auszahlen. Danke Andree !
So erspielten wir uns Chance um Chance ,verloren dann aber ein wenig den Faden . Daher  passierten Fehler  um Fehler ,die dann durch ein Tor zum 1:1 bestraft wurde.
Da hätte ein Fuß dazwischen gemusst beim gegnerischen Schuß,doch so senkte sich der Ball ,sehr komisch fliegend vor den seitwärts hechtenden Rainer ins Tor.
Alte Erinnerungen wurden wach und so fanden wir nicht ins Spiel zurück. 5 Minuten später  nach Anpfiff zur zweiten halbzeit konnte Ergün ebenfalls Andree einen schönen Querpass zuschieben ,den Andree Ponty gekonnt unterbrachte. Wiederum 5 Minuten später konnte Ergün die völlig durcheinenderwirkende Spielgemeinschaft ausspielen und sich selbst mit dem 3:1 belohnen. Einige Chancen ließen wir leider dann liegen und so kam doch noch die Spielgemeinschaft zu dem Anschlusstreffer : in der 60ten zum 3:2,welches sehr unglücklich fiel.
Ergün jedoch kam nochmal in Schwung und hämmerte das Ding unter die Latte zum 4:2 .  Kurz vor Schluß kam die Spielgemeinschaft wieder durch eine Unachtsamkeit unsererseits zum 4:3 dem Anschlußtreffer . Damit war das Spiel beendet .

 

Mit Brille und der normalen Abwehr wäre hier ein ganz anderes Ergebnis möglich gewesen ,aber ,hätte ,wenn . Eine Spitzenleistung und unsere ersten 3 Punkte ! Und trotz fehlender Brille war auch Rainers Leistung toll und brachte die Gegenspieler manchmal schon zur Verzweiflung ,aber heute auch manchmal sich selbst ;-) Rainer wörtlich " Die nächsten 10 Spiele sollen die anderen ins Tor gehen"  - na denn zählt mal schön

 

 

Heimspiel gegen Grasberg.
Wenn der Ball nicht will. 35 Minuten spielten wir einen schönen Fußball ,nur ohne Torerfolg. Eigentlich hätten wir schon 2 oder 3 zu Null führen müssen .Aber erst in der 40.ten Minute war es dann eine Einzelleistung von Ergün Kaderoglu die zum lang erwarteten 1:0 führte. Weiter erspielten wir uns jnun viele weitere Chancen ,diese wurden aber nicht vom Erfolg gekrönt. Grasberg war bis dahin 2 oder 3 mal im ganzem Spiel überhaupt vor unserem Tor aufgetaucht und so entschied ein Verlegenheitsschuß zum 1:1 die Partie. Von uns im Mittelfeld nicht angegriffen hielt Marcus Gerberding einfach mal aus 25 Metern drauf und der Ball knallte unter die Latte und sprang unserem Torwart Waldemar dann in die Arme. Der überlegt etwas lang und die Zeit reichte dem Schiedsrichter doch auf Tor zum 1:1 zu entscheiden. Ohne Zeitlupe schwer zu erkennen ,denn der Ball sprang auf und flog Richtung Spielfeld.  Aber wir waren selbst Schuld an diesem Ergebnis, wir hatten mehrfach die Gelegenheit das Spiel zu entscheiden. So freute sich Grasberg über den gewonnen Punkt und wir ärgerten uns 2 Punkte verloren zu haben.

Vor der Saison hätten wir das aber so gar nicht erwartet, insofern freuten wir uns dann doch über unser gutes Spiel und erwarteten nun das Pokalhalbfinale gegen den 1. FCO .

 

Bild des Benutzers ms-admin

jahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

so etwa könnte man die Schlusssekunde zusammenfassen ,nachdem unser "Elfmeterkönig" Haui (Stefan Hausschild) sein ersten Elfmeter überhaupt versenkt hatte.

 

Aber der Reihe nach. Unsere Personaldecke war heute besser gefüllt und mit 14 Mann konnten wir durchaus häufig auswechseln. So starteten wir ein munteres Match welches für keinen grössere Feldvorteile brachte. Schwanewede war immer im offensiven Bereich gefährlich und traf so zum 1:0 in der ersten Halbzeit. Jedoch hatten Sie aber in der Defensive häufig Probleme und Schüsse von Andre und Holger verfehlten knapp Ihr Ziel und so machten wir uns zurecht Hoffnung auf den Ausgleich.

 

In der zweiten Hälfte setzten wir alles darauf weiter offensiv zu Spielen und wurden durch ein Foul des Gegners an Elli zum Elfmeter gezwungen. (Der Arm des Gegner stand halt 90 Grad  ab und fasste dann nochmal nach)

Ein gewaltiger Schuß unter die Latte brachte das 1:1 . Im weiteren Verlauf der Partie verletzte sich Spletti wieder und auch Thomas humpelte.

So kam es dann zum Elfmeterschiessen.

Rösi schoss und traf ,der Gegner auch ,doch die kommenden 2 Elfmeter konnte Thomas parieren und Schochi und  Jens trafen zum 3:1 . Alles klar wir sind durch ,nur noch 2 mal treffen    ,doch Ralf versagten die Nerven oder er hatte zu fest geschossen sodaß der Schuss 10 cm knapp am Tor vorbei ging und er hatte so ein Drall,daß er noch zur Eckfahne rollte.

Rainers Schuss konnte leider pariert werden und so stand es nach je 5 Schützen Unentschieden .

Andree machte sich bereit und traf sicher. Ebenso der Schwaneweder. Jörg trat jetzt wiederwillig  an . Denn es  gab da ein Problem : ein riesen Riss im Schuh. Die Sohle hatte sich auf ca. 7 cm gelöst und man konnte seinen Fuß sehen. Trotzdem verwandelte er sicher ,wenn auch nicht so fest wie sonst. Schwanewede patzte.
Nun hatten wir die Gelegenheit zu siegen. Nur wer sollte schiessen . Michael durfte nicht ,Thomas ,David wollten nicht.

Aber Haui ließ sich überzeugen . Jetzt konnte er sich nicht mehr sich herausziehen und mußte gehen. Ein paar Lockerungsübungen mit dem Gesicht schafften andere Gedanken und tatsächlich hatte er seinen  Ersten Elfmeter in seinem Leben versenkt und wir rannten alle jubelnd auf auf ihn und Thomas los.  HALBFINALE !!

Di, 14.10.14 | 19:30     Das Viertelfinale :
SV Pennigbüttel :SG Grasberg                            2:0

TuSG Ritterhude:SG Worphausen/St. Jürgen      7:6

TSV Meyenburg:FC Osterholz-Scharmbeck         0:4

ASV Ihlpohl:FC Schwanewede                            7:6

 

Das Halbfinale wartet auf uns - Mehr geht nicht - oder doch ?
Ritterhude wäre jetzt unser Wunschgegner - mal schauen

 

Und wehe Ihr seid nicht da Fans ! Wir brauchen euch !
 

 

Bild des Benutzers ms-admin

12 tapfere Fußballer wollten sich dem Tabellenführer stellen.

So war es beim Anpfiff aber nur 11 die auf dem Platz standen und der 12te würde noch erscheinen.

So fing das Dilemma an und der Ersatzmann musste sofort mitspielen .

Auf Abseits eingestellt stellten wir 3 Grasberger beim 0:1 ins Abseits.

Dumm nur das der Schiedsrichter kein Abseits erkannte . 3 von 5 Toren in der ersten 20 Minuten resultierten aus Fehlentscheidungen.

Ärgerlich ,aberwenn keiner pfeift ist das halt Tor .Und die Lilienthaler verstanden es über ein schnelles Spiel uns durcheinender zu wirbeln.

Dumm war natürlich auch daß Haui ein unhaltbares Eigentor schoss und wir in der Abwehr vorm 16er den Ball dem Gegner plötzlich schenkten.

Fehler die sonst nie passieren ,aber heute war der Wurm drinn und wie in der Überschrift beschrieben fanden wir jetzt erst den Faden wieder und gingen zu  einem eins zu eins Kampf über. *
Belohnt wurden wir durch das 1:5 von Michael ,vorbereitet von Holger und perfekt durchgelassen von Waldemar,der heute Nacht wohl immer noch davon träumt ;-). 
Nach der Pause konnten wir uns besser positionieren und so schwamm jetzt auch die Lilienthaler Abwehr und konnte den  gut aufgelegten Holger nicht halten ,der so das 2:5 schoss.

Wir konnten nun das Spiel ausgeglichen gestalten wurden aber durch ein Gewaltschuss ins Eck mit dem 2:6 überrascht. Einige Chancen für uns ließen wir aus und so gab es am Ende des Spieles zum krönenden Abschluss einen Elfmeter durch zuruf des gegnerischen Kapitäns. Ob das nun Foul oder nicht Foul war ,bleibt dahin gestellt .Unsere Abwehr sagt nein , dumm war nur ,das der Schiedsrichter gar nicht dahin geschaut hatte . Nicht unser Tag heute. Trotzdem muss man Thomas loben ,der heute wieder tolle  Reflexe zeigte und die Mannschaft ,die trotz des Rückstandes nach und nach wieder ins Spiel kam und kämpfte soweit das heute mit unseren begrenzten Mitteln (bei 9 Verletzten + Urlauber) möglich war.

 

 

Bild des Benutzers ms-admin

Am Wochenende wollten unsere beiden Trainer Rainer und Thomas schon das Spiel absagen. Keine einsatzbereite Spieler.
So rangen Sie sich doch durch das Spiel stattfinden zu lassen .

So waren wir vorm Spiel doch eigentlich 13 Spieler. Thomas Schliefke, unser unverwüstliche ,musste aber noch arbeiten und würde frühstens zur zweiten Halbzeit erscheinen.

Und Wolfram viel um 17 Uhr ein ,dass er eine Elternbesprechnung mit seinen Spielereltern.
Unglücklich unglücklich ,der Kasten ist nur ein kleiner Trost für uns gewesen ,am kommenden Freitag wollen wir Dich dafür kämpfen sehen ;-)

Wir begannen also mit 11 Spielern und uns war klar ,dass die Spielweise von Hüttenbusch  hoch und weit  war und konnten diesmal aber auf unseren Flitzer und Sportass Ralf zurück greifen.

Netterweise half uns Stefan Becker aus und sollte uns durch seine Erfahrung im Sturm aushelfen. Dass er 70 Minuten durchspielen müsse war ihm vorher nicht klar und schon nach 15 Minuten verletzte sich auch noch Hartmut ,sodaß wir bis zur zweiten Halbzeit mit 10 spielten . So gelang es uns nicht richtige Torchancen heraus zu spielen. Ein Versuch mich am Flügel durchzutanken endete damit, daß keiner mitgelaufen war und ich so den Ball verspringen lies.

Wir stellten im Sturm ein wenig um und staffelten uns dichter so ging ein erster Torschuss von mir aus der Drehung knapp neben das Tor. Ebenso konnte Holger ein Abpraller, den ich auf Tor bringen wollte, nicht unterbringen.
Eine echte Großchance ,aber damit hatte er nicht gerechnet. Thomas Schindler zeigte das ein oder andere mal warum er ein exzellenter Torwart ist und brachte den 11er der Hüttenbuscher zur Verzweiflung. Mann war der Still heute ;-)

Eine Ecke für uns brachte leider auch nichts, sodaß wir eigentlich froh waren, das Hüttenbusch auch nicht traf, obwohl einige Chancen dazu gewesen waren, aber Ralf ,Haui, Schochi und auch Manni machten in der Defensive einen TOP Job.
Als dann Thomas noch dazu kam und wir in die zweite Halbzeit gingen brachten wir einen Teamgeist aufs Feld, der uns letztendlich dazu brachte, daß wir jetzt immer gefährlicher vors Tor kamen. Wenig später viel für uns das 1:0 durch einen sehenswerten Schuss.

Das ein oder andere mal konnte auch ich den Ball nun kontrolliert stoppen und schön in die Laufwege meiner Mitspieler bringen. Und als ich dann einen Ball verlor und dem aber nachging und erneut erkämpfte, und dieser daher zu uns wieder gelang fiel das erlösende 2:0.

 Wir führten und nun auch verdient.

Dies war ein echt schönes Spiel mit letztem Einsatz. So brachte das 2:1 Hüttenbusch zwar wieder ins Spiel ,aber es gelang Ihnen nicht ein weiteres Tor zu schießen.

 

Viertelfinale wir kommen - Das wird Schwanewede sein . Nicht leicht ,aber es hätte schlimmer kommen können und so dürfen wir diese Saison ja mal vom Halbfinale träumen ........ aber Fußball wäre nicht Fußball ,da ist alles möglich - heute hat es uns allen aber Spass gemacht

Trotzdem gibts auch schlechte Nachrichten - viele sind Verletzt.
Puhh und jetzt gegen den Tabellenführer ,da hilft uns wohl nur wieder kämpfen ,kämpfen ,los Ihlpohl !

Bild des Benutzers ms-admin

An einem schönen warmen Tag ,sollten wieder Punkte geholt werden.

So hatten wir aus Mangel an gesunden Spielern Manfred Albers überreden können ein Paar Stunden Pause an seinem Bau zu machen und uns zu helfen.

So gingen wir mit 13 Spielern (2 Auswechselspieler) in die Partie.

SG Axstedt/Steden/Wallhöfen ist ein Kreisligaabsteiger ,die aber durchaus  in der letzten Saison die  den Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte  den den ein oder anderen Punkt entführten und im Spielaufbau zu merken war ,dass Sie uns schlagen wollten.

So entwickelte sich eine muntere Partie . Wenn da nicht die kleinen Nickellichkeiten gewesen wären. Hier mal ein Tritt aufs Standbein ,da mal gehalten,da mal gestossen. Alles was zum Fußball durchaus dazu gehört wenns um was geht.

Aber im Laufe der Zeit verkam leider die Partie dazu ,dass immer mehr um Fouls begangen wurden ,als das es um Fußball ging.

Das führte diese Fouls dann auch zum Ausfall von Rainer und später auch von David ,der immer noch nicht wieder richtig laufen kann und beide uns im kommenden Spiel auch fehlen würden.

So muss sich der Schiedsrichter auch gefallen lassen ,dass er nicht mahndender auf uns alle einwirkte und als einer der Gegner mit gestreckten Bein in die Hacke sprang hätte man durchaus eine Karte geben können. Nun ja ,das war unschön. Mit einem 0:0 ging es in die Pause und so konnten wir nach den frühen Ausfällen auch zufrieden sein mit dem Ergebniss.

In der zweiten Hälfte rappelten wir uns zusammen und das ein oder andere mal tauchten wir gefährlich vorm generischem Strafraum auf.

Aber auch SG Axstedt/Steden/Wallhöfen besann sich aufs Fußball spielen und hatte die ein oder andere Chance.

 

Mario bekam dann  den Ball und ging ein Stück in Richtung Strafraum und wollte von Links in den 16er flanken. Die Flanke verunglückte zu einem Innenpfostenabpraller und ging ins Tor. Es stand 1:0 für uns . Und das bei einem Torwart ,der mindestens gefühlte  3 Meter gross ist. Klasse Mario - Toller Einsatz .

 

Wir versuchten auch weiterhin die Entscheidung zu erzwingen konnten dann aber kurz vor Schluss das 1:1 nicht mehr verhindern ,da wir den bBall einfach nicht aus dem Strafraum heraushauen konnten ,so gelang der 5te Schuss dann bei uns doch  ins Tor.   Ärgerlich  ...

SG Axstedt/Steden/Wallhöfen hatte gezeigt ,daß Sie auch Fußball spielen können und so war das Unentschieden dann auch für uns OK.

Bild des Benutzers ms-admin

Das verschobene Spiel vom ersten Spieltag wurde nun heute am Montag ,den 8.09.2014 19.30 angepfiffen.

Rainer war wieder da und so waren wir frohen Mutes heute mindestens ein Punkt zu holen aber besser noch Drei.

Leider erwies sich die Verletzung von Helmut stärker als erwartet und so fehlten unsere beiden Stammstürmer. Nichtsdestotrotz boten wir 11 Mann auf .

Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Vorteilen für uns . Doch fehlte es in der ersten Halbzeit noch an Genauigkeit und Absprache zwischen den Mannschaftsteilen.

Gut ,so haben wir auch noch nie zusammengespielt und sowas braucht seine Zeit.

 

Eine schöne Flanke von Mario quer durch den Strafraum brachte uns das 1:0.

 

Das 1 : 0 brachte uns die Zeit und so gelangten uns  in der zweiten Halbzeit immer mehr Kombinationen und spielerisch klappte nun schon einiges mehr.

So gerieten wir völlig unerwartet unter Druck und Helmut lies sich fallen beim Ansturm auf unser Tor  und berührte unglücklich beim Aufprall den Ball mit der Hand .

Da er in diesem intensiv geführten Spiel schon eine Gelbe Karte bekommen hatte ,musste er gehen.

Die Mannschaft konnte sich aber wieder freispielen und dass wir mit 10 Mann gespielt hatten viel mir persönlich erst am Schluss auf . Das spricht für uns . Jeder für jeden...

So konnten wir entlastend stürmen . Jedoch verpasste Holger nach einem Hackenpass in seinen Lauf von Michael das Tor nur knapp. Weitere Chancen führten wir leider nicht konsequent genug aus. Auch ein nicht geahndetes Handspiel des gegners brachte Zeit für uns und so schafften wir es ,das Spiel mit 1:0 über die Zeit zu bringen ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten. Dann  erfolgte der Schlusspfiff

Jaaaaaa    3 Punkte sind unsere ....

Seiten